Quotennews

Irland gewinnt den zweiten «Free ESC»

von

Die Corona-Alternative zum Eurovision Song Contest, den «Free ESC», ging am gestrigen Samstagabend an Irland und Sänger Rae Garvey.

Das von Stefan Raab produzierte Pendant zum „richtigen“ «Eurovision Song Contest», der «Free Eurovision Song Contest», startete letztes Jahr als Alternative, da wegen der Corona-Pandemie der eigentliche Wettbewerb ausfallen musste. In diesem Jahr wird es zwar wieder einen «ESC» geben, doch Raab und ProSieben entschieden sich für eine weitere Runde «Free ESC». Während 1,37 Millionen Zuschauer das Programm verfolgten, davon 0,76 Millionen aus der werberelevanten Zielgruppe, konnte Rae Garvey den Contest für sich entscheiden und den Titel nach Irland holen.

Und es sollte mit Blick auf das Teilnehmerfeld kein leichter Sieg gewesen sein. Für Schottland ging Amy Macdonald an den Start, Belgien schickte Milow ins Rennen und die Überraschung des Abends landete Deutschland mit einer Performance von Udo Lindenberg. Dachte man im ersten Moment, denn eigentlich trat, wie schon im vergangenen Jahr, Helge Schneider für Deutschland an. Schneider trat mit dem Titel „Supergeiler Helge Schneider“ an, räumte aber nichts Nennenswertes ab.

Für ProSieben ist damit der von Steven Gätjen und Conchita Wurst moderierte «Free ESC» 2021 ein Erfolg. Wenn man auch deutlich hinter der RTL-Show «5 gegen Jauch» landete (2,26 Millionen Zuschauer, 8,4 Prozent), so war man in der Zielgruppe nahezu gleichwertig (0,79 Millionen Zuschauer, 11,6 Prozent). Ob dieser marginale Erfolg rückblickend einen «Free ESC» rechtfertigt im Primetime-Programm oder, ob man sich das Ganze hätte sparen können müssen sicherlich andere beurteilen.

© AGF Videoforschung in Zusammenarbeit mit GfK; videoSCOPE 1.3, Marktstandard: TV. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/126859
Finde ich...
super
schade
68 %
32 %
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelPrimetime-Check: Samstag, 15. Mai 2021nächster Artikel«50 Jahre Dalli Dalli» ist keine Konkurrenz für den ARD-Krimi
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipp

Blanco Brown mit neuer Single
Der Schöpfer des "TrailerTrap" meldet sich mit neuer Musik zurück Die neue Single von Blanco Brown ist sein erster Schritt zurück in das Musikgesch... » mehr

Surftipps

Blanco Brown mit neuer Single
Der Schöpfer des "TrailerTrap" meldet sich mit neuer Musik zurück Die neue Single von Blanco Brown ist sein erster Schritt zurück in das Musikgesch... » mehr

Werbung