US-Quoten

Sommerserie «Zoo» erstmals recht stabil

von

Die vierte Woche hielt die Zuschauerzahlen von vor sieben Tagen. Bitter sah es für ein Abspeck-Format bei ABC aus.

«Zoo»-Facts

  • Hauptdarsteller: James Wolk al Jackson Oz, Kristen Connolly als Jamie Campbell,
  • Nonso Anozie als Abraham Kenyatta, Nora Arnezeder als Chloe, TousignantBilly Burke als Mitch Morgan
  • Produzenten: Josh Appelbaum, André Nemec, Jeff Pinkner, Scott Rosenberg
  • Die Serie basiert auf dem gleichnamigen Roman von James Patterson
  • Die erste Staffel der Fernsehserie umfasst 13 Episoden, die bis Mitte September bei CBS laufen
  • Die deutschen TV-Rechte hat sich ProSieben gesichert
Diese Zahlen werden auch ProSieben interessieren: Immerhin hat der Münchner Privatsender kürzlich vermeldet, sich die Rechte an der neuen CBS-Serie «Zoo»  gesichert zu haben. Diese verlor seit Sendestart in Amerika aber schon rund zwei Millionen Zuschauer. Da dürfte es den Machern sehr gut in den Kram passen, dass die vierte Folge nun stabile Werte eingefahren hat. Im Schnitt schauten am Dienstagabend in den Vereinigten Staaten 6,62 Millionen Menschen zu - und somit genau genommen sogar rund 60.000 Menschen als sieben Tage zuvor. Gemessen wurden vier Prozent bei den Umworbenen. Davor und danach setzte CBS auf Wiederholungen von «NCIS»  und dessen Ableger aus New Orleans, die beide auf je 5,47 Millionen Zusehende und drei Prozent Marktanteil kamen.

Gewinner des Abends war NBCs «America's Got Talent»; das 10,33 Millionen Menschen (9%) in seinen Bann zog. Die danach, also ab 22 Uhr, laufende «Hollywood Game Night» nutzte die gute Vorlage zu wenig, generierte gerade einmal fünf Prozent. Die Reichweite wurde gar mehr als halbiert: Nur noch 4,91 Millionen US-Bürger schauten zu. Auch ABC hatte so seine Probleme - vor allem die Abspeckshow «Extreme Weight Loss» machte überhaupt keine gute Figur. Mit gerade einmal 2,29 Millionen Zuschauern gingen schlechte zwei Prozent Marktanteil einher. Zuvor waren Re-Runs der Sitcoms «Fresh of the Boat» und «black-ish» auf ähnlich magere 2,71 und 2,18 Millionen Zuseher (3 & 2%) gekommen.

Bei FOX ging die Premiere von «Knock Knock Live» komplett baden - mehr als zwei Prozent Marktanteil bei den 18- bis 49-Jährigen wurden nicht gemessen. Angesichts von nur 1,72 Millionen Zuschauern ist das Format jetzt schon wieder ein heißer Absetzungskandidat. Eine zuvor gezeigte Clipshow der Tanzsendung «So You Think you can Dance» half allerdings mit. Nur 2,44 Millionen Menschen sahen hier zu, entsprechend niedrig fiel auch die Quote aus (3%).

The CW wiederholte seine Serien «The Flash»  und «iZombie»  und generierte damit 1,35 und 1,11 Millionen Zuschauer. Bei den Umworbenen kamen zwei und ein Prozent Marktanteil zu Stande. Am Ende des Tages gewann NBC mit mehr als achteinhalb Millionen Zuschauern im Schnitt die Primetime. Auch bei den Jungen war man mit sieben Prozent in Front. Auf Platz zwei lag CBS mit sechseinhalb Millionen Zuschauern und drei Prozent.

Kurz-URL: qmde.de/79665
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelDie «Alphas» marschieren durchnächster ArtikelRadio-MA: Die Stimmen und Reaktionen

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Werbung

Surftipps

Fabian Harloff: Landliebe und Country Music statt Stress in der Großstadt
Fabian Harloff spricht mit CountryMusicNews.de über sein erstes Country-Album. Keine Lust mehr auf den Stress in der Großstadt? Schauspieler Fabian... » mehr

Werbung