Quotennews

Schwacher Start für «Das ist spitze!»

von

Die von Kai Pflaume moderierte «Dalli Dalli»-Neuauflage stieß beim Publikum nur auf verhaltenes Interesse; «Der Bergdoktor» lockte über sechs Millionen an und dürfte dafür mitverantwortlich sein.

«Das ist spitze!»: 1. Staffel

  • 26.09.2013: 4,84 Mio. & 1,62 % (1,04 Mio. & 9,1 %)
  • 03.10.2013: 5,06 Mio. & 16,6 % (1,11 Mio. & 9,6 %)
  • 10.10.2013: 4,87 Mio. & 15,9 % (0,98 Mio. & 8,3 %)
Die Werte für die 14- bis 49-Jährigen sind kursiv dargestellt.
Die Namensgebung des «Dalli Dalli»-Nachfolgers «Das isr spitze!» entwickelte sich im vergangenen Herbst zur selbsterfüllenden Prophezeiung – tatsächlich wurden für das von Kai Pflaume moderierte Format hervorragende Einschaltquoten gemessen, die eine Fortsetzung zur reinen Formsache machten. Die 15-jährige Laufzeit des Originals von Hans Rosenthal ist damit zwar immer noch in weiter Ferne, ab Donnerstag bot sich «Das ist spitze!»  jedoch die Möglichkeit, an drei weiteren Abenden um die Gunst der Zuschauer zu kämpfen. Zum Auftakt der neuen Folgen spielten im Studio unter anderem Til Schweiger, Jürgen von der Lippe, Stefanie Hertel, Franziska van Almsick und Johannes B. Kerner für einen guten Zweck – dass das Interesse des Publikums im Vergleich zum Jahr 2013 deutlich geringer ausfiel, konnten sie allerdings nicht verhindern.

Ab 20.15 Uhr schalteten 3,69 Millionen und 11,8 Prozent des Gesamtpublikums ein; damit wurde der Senderschnitt des Ersten nicht erreicht, der in dieser Zuschauergruppe bei 12,0 Prozent liegt. Aus den Reihen der 14- bis 49-Jährigen sahen 0,91 Millionen zu, die 7,9 Prozent und damit ein gutes Ergebnis bedeuteten.

Nicht unschuldig an den verhaltenen Werten für die Konkurrenz dürfte das ZDF sein, das am Donnerstagabend erneut seinen Hit «Der Bergdoktor»  ausstrahlte; auch wenn es nicht zu einem neuen Rekord reichte. Mit 6,25 Millionen und 19,6 Prozen bei den Fernsehenden ab drei Jahren dominierte der Sender dennoch die Programme. Die Jungen wurden mit 0,85 Millionen und 7,4 Prozent angelockt.

Für die Verantwortlichen erfreulich gestaltete sich die Programmierung bereits vor der Primetime. Die Vorabendserie «Heldt»  war stark wie zum Staffelauftakt und erreichte 4,23 Millionen insgesamt, die einen Rekordmarktanteil von 15,3 Prozent generierten. Bei den Jungen war die Serie weniger gefragt, es schalteten nur 0,48 Millionen und 5,2 Prozent ein.

© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/68510
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelSchwere Zeiten für «Alles was zählt»nächster ArtikelUS-Krimis ohne große Zugkraft im Pay-TV

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika

Sky Ticket
Freut ihr euch auf #JudithGrimes? Heute endlich eine neue Folge #TheWalkingDead streamen mit Sky Ticket. #TWDaufFOX https://t.co/D5Psc7FKXl
Werbung
Werbung

Surftipps

Don Mescall mit Lighthouse Keeper auf Platz 1 der Charts
Lighthouse Keeper von Don Mescall auf Platz 1 der Irish Independent Albums Charts. Am 2. November 2018 wurde das Nachfolgealbum von Don Mescall, "L... » mehr

Werbung