Quotencheck

«heute-show»

von

Die Nachrichtensatire mit Oliver Welke konnte sich gegenüber der vorherigen Fernsehsaison deutlich verbessern. Erstmals erreichte die ZDF-Show in dieser Saison auch über drei Millionen Fernsehzuschauer.

Verlauf beim Gesamtpublikum

  • Staffel 1: 1,72 Mio. (12,3 % MA)
  • Staffel 2: 1,59 Mio. (7,3 % MA)
  • Staffel 3: 1,90 Mio. (8,6 % MA)
  • Staffel 4: 2,25 Mio. (9,6 % MA)
  • Staffel 5: 2,67 Mio. (11,5 % MA)
Die «heute-show» mit Oliver Welke ist inzwischen zu einer festen Instanz des ZDF-Programms geworden. Mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet und von den Kritikern überwiegend gelobt, stimmen spätestens seit der kürzlich zu Ende gegangenen Staffel fünf auch die Einschaltquoten. Ein wirklicher Quoten-Hit war die Nachrichtensatire anfangs nämlich nicht. Staffel eins, die noch am Dienstagabend ausgestrahlt wurde, lockte lediglich 1,72 Millionen Menschen vor die Fernsehbildschirme. Erst mit Staffel vier sollte die Zwei-Millionen-Hürde genommen werden. Gegenüber der vorherigen Fernsehsaison konnte sich die «heute-show» erheblich steigern, wie unser detaillierter Blick auf die Quoten der vergangenen Wochen und Monate im Folgenden zeigen wird.

Gestartet war man ins neue TV-Jahr am 31. August 2012 um 23 Uhr und somit gleich zum Auftakt eine halbe Stunde später als sonst. Im Schnitt saßen dennoch 1,36 Millionen Menschen vor den TV-Geräten, das entsprach 7,5 Prozent Marktanteil. Damit lag das Format unter dem Senderschnitt, der zuletzt 12,9 Prozent Marktanteil betrug. Das war jedoch kein Sonderfall: Von den in diesem TV-Jahr 33 ausgestrahlten Ausgaben der «heute-show» brachten es lediglich elf auf überdurchschnittliche Marktanteile beim Gesamtpublikum.

Der September konnte sich aus Quotensicht verbessern und landete bei durchschnittlich 2,16 Millionen Zuschauern. Der Marktanteil bei allen schwankte zwischen 9,9 und 10,1 Prozent und blieb somit den ganzen Monat über sehr stabil. Die Reichweite beim jungen Publikum verbesserte sich von 0,45 Millionen bei der Auftaktausgabe auf durchschnittlich 0,71 Millionen 14- bis 49-Jährige im September.

Der Oktober konnte noch eine Schippe drauflegen, im Schnitt wurden in diesem Monat 2,54 Millionen Zuschauer erreicht. Grund für den stärkeren Durchschnittswert war die Ausgabe vom 12. Oktober 2012, die bislang stärkste in der Geschichte der «heute-show». An diesem Abend unterhielten Welke & Co. 3,10 Millionen Zuschauer, das entsprach hervorragenden 20,3 Prozent Marktanteil. Von den 14- bis 49-Jährigen sahen 1,31 Millionen zu, auch hier wurde mit 19,1 Prozent Marktanteil ein neuer Allzeit-Rekord verbucht. Nicht ganz unschuldig an diesen tollen Quoten dürften mit Sicherheit die direkt im Vorfeld ausgestrahlten Fußball-WM-Qualifikationsspiele gewesen sein. In der darauffolgenden Woche mit normalem Vorprogramm sackte die absolute Zuschauerzahl nämlich wieder auf ein normales Niveau von 2,21 Millionen Zuschauern, der Marktanteil bei den Jungen ging auf 6,4 Prozent zurück.

Im November wurden durchschnittlich 2,46 Millionen «heute-show»-Fans gezählt, im Dezember – in dem jedoch nur zwei Ausgaben der Show liefen (davon war eine ein Jahresrückblick) – waren im Mittel 2,91 Millionen Zuschauer ab drei Jahren dabei. Am 7. Dezember 2012 gelang der «heute-show» mit der regulären Ausgabe übrigens noch einmal der Sprung über die Drei-Millionen-Marke, diesmal erstmals ohne Hilfe vom Fußball.

Die Winterpause dauerte recht lange an, sie endete erst nach über einem Monat am 25. Januar 2013. Zurückgekehrt war man mit 2,45 Millionen Zuschauern (-0,34 Mio.) und 9,4 Prozent Marktanteil. Der Februar lief bereits mit durchschnittlich 2,72 Millionen Zuschauern sehr gut, doch der März toppte alle bisherigen Monate. Im Mittel standen in diesem Monat 3,03 Millionen Zuschauer auf dem Papier. Das lag daran, dass zwei Ausgaben im März erneut auf über drei Millionen Zuschauer gekommen waren – übrigens beide ohne Hilfe durch ein besonders starkes Vorprogramm.

Der April knüpfte an diese guten Werte an und kam auf durchschnittlich 2,93 Millionen Zuschauer. Im Wonnemonat Mai standen im Schnitt ebenso gute 2,98 Millionen Zuschauer zu Buche. Besonders erfreulich war während den letzten vier Wochen vor der Sommerpause auch, dass alle Ausgaben auf über zehn Prozent Marktanteil bei den 14- bis 49-Jährigen gekommen waren.

Unterm Strich war das fünfte TV-Jahr der «heute-show» also das bislang erfolgreichste. Zwar kamen wie bereits eingangs erwähnt nur elf von 33 Ausgaben auf überdurchschnittliche Marktanteile beim Gesamtpublikum. Doch dafür wurde die Show diesmal einer etwas größeren Zuschauerschaft geöffnet, denn sieben Ausgaben kamen auf über drei Millionen Zuschauer. Das war etwas, das allen anderen Staffeln zuvor noch nie gelungen war. Im Schnitt wurden 2,67 Millionen Zuschauer ermittelt, 0,83 Millionen davon waren zwischen 14 und 49 Jahre alt. Das hatte ordentliche Marktanteile von 11,5 bzw. 8,9 Prozent zur Folge.

Mehr zum Thema... heute-show
Kurz-URL: qmde.de/64248
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelServus TV mit täglichem Adventure-Racenächster ArtikelZDF: Wirbel um Sommer-«Wetten, dass..?» 2014

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Gewinnspiel

«Anna und die Apokalypse»: Das Nikolaus-Gewinnspiel

Zum Kinostart des ebenso großartigen wie ungewöhnlichen Musicals «Anna und die Apokalypse» verlost Quotenmeter.de zwei festliche Fanpakete. » mehr


Werbung

Surftipps

Country Music Nominierungen bei den Golden Globes 2019
Nominierungen aus der Country Music für die Verleihung der 76. jährlichen Golden Globes. Die Hollywood Foreign Press Association (HFPA) hat am Donn... » mehr

Werbung