Quotencheck

«Naruto Spin Off! Rock Lee und seine Ninja Kumpels»

von

Der Fernsehsender ProSieben Maxx strahlte die erste und einzige Staffel in den Wintermonaten aus.

In den Jahren 2012 du 2013 ließ das Studio Pierrot insgesamt 51 Episoden mit einer Länge von rund 24 Minuten von «Naruto Spin Off! Rock Lee und seine Ninja Kumpels» produzieren, das auf der siebenteiligen Manga-Serie „Rokku Rī no Seishun Furu Pawā Ninden“ von Kenji Taira basiert. Der Verlag Shueisha veröffentlichte die Ausgaben zwischen 4. Dezember 2011 und 4. Juli 2014. Die Erstausstrahlung fand in Japan auf TV Tokyo statt, das für seine Anime-Serien bekannt ist.

In Deutschland wurde am 24. Januar 2018 die Serie auf DVD und BluRay veröffentlicht, die Fernsehausstrahlung erfolgte erst ab 24. September 2020 beim Seven.One-Fernsehsender ProSieben Maxx. Die Premiere holte 0,08 Millionen Zuschauer, der Marktanteil lag bei 0,4 Prozent. Bei den für die Werbewirtschaft wichtigen Fernsehzuschauern fuhr man ab 18.55 Uhr 0,05 Millionen Zuschauer ein, der Marktanteil belief sich auf unterdurchschnittliche 1,1 Prozent.

Einen Tag später, am Freitag, holte die Serie 0,08 Millionen Zuschauer, der Marktanteil blieb mit 0,4 Prozent stabil. Bei den jungen Zuschauern verbesserte sich die Reichweite minimal auf 0,06 Millionen. Mit 1,2 Prozent Marktanteil bei den jungen Zuschauern kann man sehr zufrieden sein. Spoiler: Die Serie holte nie wieder bessere Werte.

Das Drama begann schon mit der dritten Folge, die – wie Folge vier – nur 0,03 Millionen Menschen vor die Fernsehschirme fesselte. Die Marktanteile rutschten auf 0,1 Prozent. Mit jeweils 0,01 Millionen jungen Zuschauern verbuchte man schlechte 0,2 und 0,3 Prozent. Die zweite Woche schloss die Anime-Serie mit lediglich 0,02 Millionen Umworbenen ab, der Marktanteil fiel mit 0,6 Prozent ebenfalls mau aus.

Die erste Oktober-Woche lief für «Naruto Spin Off! Rock Lee und seine Ninja Kumpels» etwas besser. 0,04 Millionen Fernsehzuschauer wurden ab drei Jahren ermittelt, wovon 0,03 Millionen zu den jungen Leuten gehörten. Beim jungen Publikum standen 0,6 Prozent auf der Uhr, der Gesamt-Marktanteil lag bei 0,2 Prozent. Sieben Tage später fiel die Bilanz in der Zielgruppe mit 0,5 Prozent wieder schwächer aus.

Mitte Oktober stieg das Wochen-Ergebnis noch einmal an, ehe es dann abwärts ging. Die übrigen Episoden konnten im gesamten November und Dezember nicht überzeugen. Die Marktanteile bei den Umworbenen schwankten zwischen 0,1 und 0,7 Prozent.

Der TV-Sender ProSieben Maxx erreichte mit «Naruto Spin Off! Rock Lee und seine Ninja Kumpels» 0,04 Millionen Zuschauer und generierte 0,2 Prozent Marktanteil. Bei den für die Werbewirtschaft wichtigen Zuschauern fuhr man 0,03 Millionen Zuschauer ein, der Marktanteil lag bei 0,5 Prozent. Das ist schlecht und solche Werte verbuchen die Anime-Serien bei ProSieben Maxx zuletzt immer öfter.

Kurz-URL: qmde.de/123622
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger Artikel«Der Bachelor» hat diese Qual der Wahlnächster ArtikelSerdar Somuncu lädt zur interaktiven Weihnachtsfeier
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps

Reba McEntire dreht zwei neue Lifetime-Filme
Reba McEntire darf sich über ein Comeback bei Lifetime. Bestätigt sind bisher zwei Filme mit Reba McEntire, wobei einer davon wohl bereits im Herbs... » mehr

Werbung