US-Quoten

Beinahe Staffelrekord: «9-1-1» schließt zu «The Voice» auf

von

«The Voice» erreichte mit dem Knockout-Beginn knapp 10 Millionen Zuschauer. Das neue «Bachelor»-Spin-off «Listen to Your Heart» startete bescheiden.

Nachdem am vergangenen Montag nur Reruns ran durften, schickte FOX nun ein brandaktuelles Programm ins Rennen und hatte damit neben NBCs Dauerbrenner «The Voice» riesigen Erfolg. So sicherte sich die 14. Folge der dritten «9-1-1»-Staffel die bisher zweitbeste Reichweite, aus dem zweiten Teil der aktuellen Staffel lief noch keine Episode besser. Insgesamt waren am Montagabend zur besten Sendezeit 7,35 Millionen Zuschauer dabei. Nur die zweite Folge der Staffel kam mit 7,48 Millionen knapp noch auf etwas mehr Fans. Mit einem hervorragenden Rating von 1,5 Prozent machte die Serie sogar «The Voice» in der klassischen Zielgruppe Konkurrenz und lag nur 0,1 Prozentpunkte hinter der Castingshow, die in der vergangenen Woche noch mit 0,5 Prozentpunkten Abstand zum Rest die Primetime dominiert hatte. Beim Gesamtpublikum hatte die NBC-Show dafür klar die Nase vorn und kam zu Beginn sogar auf über zehn Millionen Zuschauer, Im Schnitt schalteten für die Knockouts starke 9,76 Millionen Interessierte ein.

Am späten Abend war FOX bei den 18- bis 49-Jährigen klar am gefragtesten. Dafür sorgte das investigative Special von TMZ zur heiß diskutierten Serie «Tiger King». Mit exklusiven Interviews und Einblicken schaute man ab 21 Uhr hinter die Kulissen. So blieben immerhin 3,88 Millionen Zuschauer dran. Der Hit war «TMZ Investigates: Tiger King» vor allem bei den klassisch Umworbenen mit einem Rating von 1,1 Prozent. «Songland», das Anschlussprogramm von NBC, hatte da mit ebenfalls guten 0,9 Prozent das Nachsehen. Hier waren zu später Stunde noch 4,73 Millionen Zuseher dabei. Bei CBS durfte man mit den Gesamtreichweiten von «The Neighborhood», «Bob Hearts Abishola», «All Rise» und «Bull» sehr zufrieden sein. Die Zuschauerzahl hielt sich nach 7,15 und 6,74 Millionen immerhin bei 6,00 Millionen für das schwächste Glied («All Rise»). «Bull» überzeugte ab 22 Uhr noch einmal 7,29 Millionen Zuschauer. Bei den Jungen war nur «The Neighborhood» mit 1,0 Prozent solide unterwegs. Der Rest schnitt mit Ratings von 0,8 bis 0,6 Prozent ausbaufähig ab.

ABC startete am Montagabend das neue Spin-off «The Bachelor Presents: Listen to Your Heart». Die Premiere stieß allerdings auf kein großes Interesse bei den Zuschauern. Insgesamt warfen nur 2,97 Millionen Zuseher einen Blick in das neue Format. Beim werberelevanten Publikum war mit 0,7 Prozent ebenfalls noch Luft nach oben. Danach schloss sich die neue Serie «The Baker and The Beauty» mau an und machte mit nur 0,5 Prozent bei den 18- bis 49-Jährigen an. Für den Piloten blieben überschaubare 2,65 Millionen Zuschauer dran. Bei The CW kamen «Whose Line is It Anyway» und «Roswell, New Mexico» nur auf 0,96 und 0,63 Millionen Zuschauer. Nach 0,2 Prozent in der Zielgruppe fiel das Rating zu später Stunde auf magere 0,1 Prozent.

Kurz-URL: qmde.de/117538
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelAuch bei Lukes Schul-Show müssen die Kids zuhause bleibennächster ArtikelCBS setzt «God Friended Me» ab
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps


Werbung