US-Fernsehen

Dick Wolf möchte ein senderübergreifendes Crossover produzieren

von

Derzeit ist aber weder bekannt, welche Serien mitmachen und ob dies überhaupt funktioniert.

Der Erfinder von «Law & Order» , Dick Wolf, möchte seine Serie NBC-Serie «Law & Order: SVU» mit einem seiner Formate von anderen Networks zusammen arbeiten lassen. Entweder soll es die CBS-Serie «FBI»  oder der Neustart «FBI: Most Wanted» werden. Von Seiten NBC ist es ebenfalls noch nicht sicher, ob es tatsächlich «Law & Order: SVU» oder vielleicht doch «Chicago P.D.» .

Dick Wolf sagte beim Monte Carlo TV Festival, dass es inhaltlich zusammen passen müsse und er dann entscheide, welche Show gewinnt. Er teilte auch mit, dass eine networkübergreifende Geschichte seine Idee war und sowohl CBS als auch NBC beide dafür offen seien.

Der Vertrag zwischen Wolf Entertainment und dem Universal Television von NBC Universal endet im nächsten Jahr. Aber es sieht so aus als würde Wolf beim Studio bleiben.

Kurz-URL: qmde.de/110088
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelZDF-Krimi: Sky-Serienheldin löst Sky-Serienheldin als Ann-Kathrin Klaasen abnächster ArtikelJude Law arbeitet erneut mit Sky
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps

Fabian Harloff feiert mit Freunden sein neues Album
Zur Veröffentlichung seines neuen Albums lud Fabian Harloff viele Freunde zum Konzert. Die bisher heißesten zwei Tage des Jahres sollten hinter uns... » mehr

Werbung