TV-News

Free-TV-Comeback von «The Orville»

von

Die Seth MacFarlane-Serie wechselt allerdings den Sender.

Überraschung aus Unterföhring: ProSieben Maxx bringt die US-Serie «The Oriville» ins Free-TV zurück. Die erste Staffel der Produktion von Seth MacFarlane war im Spätrwinter/Frühjahr 2018 noch bei ProSieben gelaufen. Die Zielgruppen-Marktanteile schwankten damals bei zwischen sieben und elfeinhalb Prozent. Auf neue Folgen warteten Fans bis dato - ProSieben wollte sich noch nicht auf einen genauen Termin festlegen lassen.

Nun ist klar: Staffel eins wird vom kleineren Schwestersender ProSiebenMaxx ab dem 14. Mai dienstags um 20.15 Uhr erneut aufgeführt. Geplant sind jeweils drei Episoden am Stück, sodass die komplette Season innerhalb von vier Wochen gezeigt ist. Danach stellt sich die Frage: Macht dann ProSieben mit Staffel zwei weiter oder erbt ProSieben Maxx nach «The Flash»  und «Gotham»  auch dieses Format? Wahrscheinlich ist aber: Staffel zwei kommt Mitte Juni.

Spannend bleibt es sowieso - auch in Amerika. Sender FOX, gerade im Umbruch befindlich, hat sich noch nicht geäußert, ob es in der kommenden TV-Saison 19/20 eine dritte Staffel des Formats geben wird. Nachdem die Reichweiten jüngst auf teils unter drei Millionen Fans ab zwei Jahren gesunken waren, erscheint dies eher unwahrscheinlich.

Kurz-URL: qmde.de/108959
Finde ich...
super
schade
75 %
25 %
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger Artikel«Vorher Nachher - Dein großer Moment»: RTL hilft jetzt jedem bei allemnächster ArtikelNitro lässt grüßen: Sat.1 Gold setzt sonntags auf US-Crimeserie
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps

Fabian Harloff feiert mit Freunden sein neues Album
Zur Veröffentlichung seines neuen Albums lud Fabian Harloff viele Freunde zum Konzert. Die bisher heißesten zwei Tage des Jahres sollten hinter uns... » mehr

Werbung