Primetime-Check

Donnerstag, 25. Oktober 2018

von

Wie schlug sich «Babylon Berlin» im Ersten? Punktete einmal mehr «The Voice of Germany» bei ProSieben?

Die beliebteste Sendung am Donnerstag war «Lena Lorenz» mit 5,32 Millionen Fernsehzuschauern und 17,0 Prozent Marktanteil. Bei den jungen Menschen fuhr die ZDF-Serie 7,8 Prozent Marktanteil ein, im Anschluss holte das «heute-journal» 6,4 Prozent. 3,94 Millionen Menschen verfolgten das Nachrichtenmagazin, das auf 14,3 Prozent Marktanteil kam. «maybrit illner» interessierte ab 22.15 Uhr 2,11 Millionen Zuseher, die Marktanteile lagen bei 10,3 Prozent bei allen sowie 4,5 Prozent bei den 14- bis 49-Jährigen.

Die Serie «Babylon Berlin» brachte dem Ersten 3,87 und 3,73 Millionen Zuseher, die Marktanteile lagen bei 12,4 respektive 11,8 Prozent. Bei den jungen Menschen fuhr man jeweils 8,1 Prozent Marktanteil ein. Mit 0,79 und 0,83 Millionen jungen Zuschauern gehörte das Serienprojekt nicht mehr zu den erfolgreichsten Sendungen. Beispielsweise holte RTL II mit «Reeperbahn privat! Das wahre Leben auf dem Kiez» 0,83 Millionen junge Zuseher und 8,4 Prozent Marktanteil. Beim Gesamtpublikum fuhr die Doku-Soap 1,23 Millionen Zuschauer, im Anschluss verbuchte «Ich hör auf… und fand neu an» 0,57 Millionen Zuseher und 5,7 Prozent in der Zielgruppe.

Zurück zum Ersten: Nach «Babylon Berlin» verzeichneten «Monitor» und die «Tagesthemen» 2,67 und 2,04 Millionen Zuschauer, die Marktanteile sanken auf 9,6 und 9,1 Prozent. Bei den 14- bis 49-Jährigen generierte die blaue Eins 5,7 und sieben Prozent. «Alarm für Cobra 11» brachte RTL 2,32 Millionen Zuseher, wovon 1,22 Millionen zu den jungen Menschen gehörten. Der Marktanteil fiel mit 12,3 Prozent allerdings überschaubar aus. Eine zweistündige Wiederholung der Serie brachte danach nur noch 10,5 Prozent Marktanteil – lag aber auch noch deutlich vor «Babylon Berlin».

«The Voice of Germany» lockte 3,24 Millionen Zuschauer zu ProSieben, der Marktanteil bei den Umworbenen belief sich auf 19,3 Prozent. 1,83 Millionen Werberelevante wurden generiert. «Late Night Berlin» musste viele Zuschauer abgeben, konnte sich aber 1,20 Millionen Zuschauer sowie 12,9 Prozent in der Zielgruppe sichern. «Criminal Minds» und «Instinct» sorgten für 1,69 und 1,40 Millionen Zuseher in Sat.1, in der Zielgruppe wurden 7,8 und 6,1 Prozent Marktanteil generiert. Um 22.15 Uhr schickte der Sender eine weitere «Criminal Minds»-Folge auf Sendung, die allerdings nur noch auf 3,8 Prozent Marktanteil kam.

Unterdessen setzte kabel eins auf vier Stunden «Achtung Kontrolle Spezial», das mit 0,94 Millionen Zusehern und 5,1 Prozent in der Zielgruppe passabel lief. VOX setzte auf die Filme «Thor – The Dark Kingdom» und «Drive Angry», die 1,36 sowie 0,85 Millionen Zuschauer holten. Bei den Umworbenen standen erfreuliche 7,9 und acht Prozent auf der Uhr.

© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/104766
Finde ich...
super
schade
79 %
21 %
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelDeutlich zugelegt: RTL IIs Reeperbahn-Reportage eilt zu neuem Rekordnächster ArtikelSat.1 erleidet mit «Criminal Minds» teils Schiffbruch
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika

Alexander Bonengel
RT @VfB: ?@Sky_MaxB im Gespräch mit unserem Cheftrainer Markus #Weinzierl. Das Interview gibt's am Wochenende bei @SkySportNewsHD. #VfB htt?
Werbung
Werbung

Surftipps

Don Mescall mit Lighthouse Keeper auf Platz 1 der Charts
Lighthouse Keeper von Don Mescall auf Platz 1 der Irish Independent Albums Charts. Am 2. November 2018 wurde das Nachfolgealbum von Don Mescall, "L... » mehr

Werbung