Quotennews

«The Good Doctor» bleibt die beste Medizin für den VOX-Mittwoch

von

In Woche drei gelang es der neuen US-Serie, ihr tolles Niveau der Vorwochen zu bestätigen. «Take Two» und «Conviction» verpassten im Anschluss aber beide den Senderschnitt.

Wie zufrieden VOX mit seiner neuen Serie «The Good Doctor»  war, ließ sich vergangene Woche an einer Programmänderung ablesen. Der Privatsender entschied sich nämlich dazu, die Arztserie länger als geplant im Programm zu lassen, dafür ab dem 14. November nur noch eine Ausgabe pro Mittwoch auszustrahlen (siehe Info-Box). Zuvor hatte «The Good Doctor» in seinen ersten zwei Wochen im Rahmen von vier Episoden außerordentlich gut für VOX performt.

In Woche drei schalteten diesmal wieder 2,02 Millionen Menschen ein, um die erste von zwei Erstausstrahlungen zu verfolgen. Insgesamt entsprach das 6,7 Prozent Marktanteil, in der Zielgruppe ergaben sich schöne 9,8 Prozent durch 0,93 Millionen 14- bis 49-Jährige. Die spätere Folge kam auf 7,9 und sogar 11,8 Prozent der jungen Zuschauer, bei insgesamt 2,30 Millionen Zuschauern, die auch 1,12 Millionen jüngere umfassten. In Woche zwei hatte «The Good Doctor» nach 11,4 und 13,6 Prozent der Werberelevanten in der Startwoche auf noch immer gute 9,7 und 10,7 Prozent eingebüßt. Nun steigerte sich die Serie also auf gutem Niveau.

Vom guten Vorlauf profitieren auch weiter die Crime-Serien am Mittwochabend. Ohne «The Good Doctor»  hatten «Take Two»  und «Conviction»  ausnahmslos Quoten unter Senderschnitt verbucht, in der vergangenen Woche erzielten die beiden Serien nun schon zum zweiten Mal in Folge Höchstwerte.

Diese waren nun aber wieder passé. Ab 22.10 Uhr blieben 1,04 Millionen Personen für «Take Two» dran. Das entsprach 4,8 Prozent aller Fernsehenden zu dieser Zeit. In der jungen Altersgruppe wurden 0,4 Millionen Interessenten und 5,9 Prozent gemessen. «Conviction» kam ab kurz nach 23 Uhr noch auf durchschnittlich 0,60 Millionen Zuschauer, die 0,25 Millionen 14- bis 49-Jährige enthielten. So resultierten Quoten von insgesamt 4,4 Prozent und 5,6 Prozent bei den Umworbenen.

© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/104741
Finde ich...
super
schade
88 %
12 %
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelPrimetime-Check: Mittwoch, 24. Oktober 2018nächster ArtikelNeue Barth-Show startet unter Senderschnitt, «The Taste» verbessert sich
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps

Fabian Harloff feiert mit Freunden sein neues Album
Zur Veröffentlichung seines neuen Albums lud Fabian Harloff viele Freunde zum Konzert. Die bisher heißesten zwei Tage des Jahres sollten hinter uns... » mehr

Werbung