TV-News

Aufregend: Sat.1 dünnt Scripted-Reality-Dichte aus

von   |  2 Kommentare

Vorübergehend wird der Sat.1-Nachmittag zwei Stunden lang mit neuen Doku-Formaten bestückt, die nicht in die Programmfarbe Scripted Reality fallen.

Nach langen Jahren, in denen das Scripted-Reality-Fieber bei Sat.1 und RTL keinen Abbruch nehmen wollte, klingt die Begeisterung für diese Programmfarbe bei den Sendern sowie ihren Zuschauerinnen und Zuschauern allmählich ab. Daher testet der Bällchensender Sat.1 schon bald vorübergehend aus, ob das Nachmittagspublikum für Dokuformate ohne Scripted-Elemente empfänglich ist: Wie der Privatsender bestätigt, startet er am 29. Januar eine Testphase, in der von 14 bis 16 Uhr Scripted-Reality-Pause angesagt ist.

Stattdessen werden neue Formate von Good Times und Spin TV über den Äther geschickt. Zunächst steht «Der schnelle Euro – So klingelt's in der Kasse» auf dem Programmplan, ein Format, in dem Familien zeigen, wie einfache Alltagstricks helfen, den einen oder anderen Euro zu sparen. Eine Jury aus Normalsterblichen wählt den Spartipp des Tages, der mit 500 Euro dotiert ist.

Ab 15 Uhr ist dann Zeit für «Zimmerhelden – Gewinner in vier Wänden» mit "Wohnprinz"-Blogger Bastian. Er und Einrichtungsexpertin Melanie kommentieren die Leistungen von fünf Heimwerkern, die in der Dauer von nur acht Stunden einen Raum in der Wohnung ihrer Mitbewerber renovieren müssen – und das mit einem Budget von nur 500 Euro. Der Heimwerkerfavorit der Jury erhält am Ende der Woche 2.500 Euro. Der Gastgeber gibt bei den Renovierungsarbeiten stets das Thema vor, hat sonst aber keinen Einfluss darauf, was in seinen eigenen vier Wänden geschieht.

Kurz-URL: qmde.de/98530
Finde ich...
super
schade
27 %
73 %
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelWenn die Worte 'Fußball' und 'Ultra' mal keine Gewalt nach sich ziehennächster ArtikelWer kennt das Dschungel-Camp am besten?
Es gibt 2 Kommentare zum Artikel
Familie Tschiep
22.01.2018 13:35 Uhr 1
Ich weiß nicht, ob diese Formate wirklich helfen.
Sentinel2003
22.01.2018 19:21 Uhr 2
Zimmerhelden hört sich nach dem ehemaligen Format mit Tine Wittler an, wo doch Wohnungen oder Häuser renoviert worden sind. Sehr einfallsreich, ja, das ist mal sehr lobenswert...mensch, haben die Privaten für den Nachmittag echt keine Ideen mehr???



Die sollen sich mal beim MDR eine Scheibe abschneiden, wo fast der ganze Nachmittag live gesendet wird.
Weitere Neuigkeiten

Optionen

Drucken Merken Leserbrief



Heute für Sie im Dienst: Markus Tschiedert Fabian Riedner

E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipp


Surftipps


Werbung