TV-News

Serienentwicklung: Film- und Medienstiftung NRW fördert vier Projekte

von

Die Film- und Medienstiftung NRW genehmigt in ihrer letzten Sitzung des Jahres die Förderung von vier neuen Serien.

Auf der letzten Sitzung im Jahr 2017 wurde die Film- und Medienstiftung NRW noch einmal richtig aktiv: Wie die Stiftung unter der Geschäftsführerin Petra Müller mitteilt, wurde beschlossen, die Entwicklung von vier Serien finanziell zu unterstützen. Insgesamt werden 140.000 Euro in die Hand genommen, um die Verwirklichung von neuen Projekten nordrhein-westfälischer Produzenten voranzutreiben. Beschlossen wurde dies in Unterredung mit einem Beirat. Dieser besteht Uwe Dierks (Produzent Boomtownmedia), Annette Reeker (Produzentin all-in-production) und Karin Sarholz (TV-Expertin und ehemalige Abteilungsleiterin Programmmanagement Fernsehen, Programmdesign und Multimedia WDR).

Von den Kölner Produzenten Hübner/Wallenfels stammt «In/Different», eine sechsteilige Serie über eine transatlantische Fernbeziehung zwischen einer Schauspielerin aus Brooklyn und einem Programmierer aus Düsseldorf, die sich per Zufall in Paris kennenlernen. Das Projekt wird mit 40.000 Euro gefördert, ebenso wie «Das tote Pferd von Plön». Die Produktion der Kölner Achilleion UG ist als Deutschlands erste Musical-Webserie vorgesehen. Zunächst sind zwölf Folgen geplant, die hinter die Kulissen eines Lokalmusicals blicken, wo ein Mörder nach und nach das Ensemble dezimiert. Eine vom Musicalgenre besessene Polizistin hofft, diesen Fall zu klären …

Ebenfalls aus Köln kommt das Broadview-TV-Projekt «Todt & Teuffel», eine schwarze, zwölfteilige Komödie. Die Filmstiftung fasst die mit 30.000 Euro geförderte Prämisse zusammen: "Die TV-Serie spielt im Hier und Jetzt, im Umfeld neuster Technologien und dreht sich um zwei Menschen, die nach der ultimativen Formel zum Geld verdienen suchen. Geblendet vom möglichen Verdienst tun sie Dinge, die jenseits von Gut und Böse sind – gesteuert von einer künstlichen Intelligenz." Aus Düsseldorf stammt letztlich die zehnteilige Fernsehserie «Müller» von Fiction Park Entertainment. Ebenfalls als schwarze Komödie bezeichnet, geht es um das Doppelleben eines meisterlichen Betrügers, der Oberhaupt zweier Familien ist, die nichts voneinander wissen.

Kurz-URL: qmde.de/97967
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelSind Joko & Klaas auf Abschiedstour? nächster ArtikelRTL: Kellys statt Bauern
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief



Heute für Sie im Dienst: Fabian Riedner Laura Friedrich

E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipp


Surftipps


Werbung