TV-News

Starke Quoten: ZDF befördert «Bares für Rares» in die Primetime

von   |  1 Kommentar

Sender und Produzent Warner Bros. arbeiten derzeit an 20.15-Uhr-Sendungen, die im Sommer laufen sollen.

Mit Zuschauerzahlen bis zu 3,43 Millionen am Nachmittag und damit einhergehenden Quoten von fast 24 Prozent in der Spitze hat «Bares für Rares» nachmittags ab kurz nach 15 Uhr längst die Marktführung übernommen und den langjährigen Primus «Sturm der Liebe» vom Thron gestoßen. Am Vorabend bescheren Re-Runs dem kleinen Sender ZDFneo große Quoten, inzwischen regelmäßig auch mit weit mehr als einer Million Fans. Entsprechend umfangreich fiel die neue Staffel aus. Warner hatte eine 160-teilige neue Staffel für den öffentlich-rechtlichen Sender umgesetzt.

Und das ist noch nicht alles. Im Sommer soll die von Horst Lichter präsentierte Show erstmals auch in der Primetime zum Einsatz kommen. Ein Sprecher bestätigte gegenüber Quotenmeter.de, dass es Pläne für zwei Sendungen im Abendprogramm gibt. Für Details sei es aber noch zu früh.

Das Konzept der Sendung: Menschen bringen ihren Trödel zu Horst Lichter. Dort wird erst der Wert von Experten geschätzt und dann geht es ums Feilschen: Fünf Händler bieten um die Wette. Insgesamt traten in den bisher schon sieben Staffeln mehr als 15 Händler auf. Ludwig Hofmaier, Fabian Kahl, Wolfgang Pauritsch und Walter Lehnertz sind aber quasi die Stamm-Besetzung. Neu in Staffel sieben sind nun teilweise Steff Mandel und Hans-Peter Ernst.

Kurz-URL: qmde.de/91131
Finde ich...
super
schade
90 %
10 %
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelKein Pilot nötig: Amazon ordert Serie von «The Neon Demon»-Regisseurnächster Artikel«Grace and Frankie», «Girlboss» und mehr: Netflix steckt Termine ab
Es gibt 1 Kommentar zum Artikel
Kingsdale
09.02.2017 13:58 Uhr 1
Die Sendung ist, auch wenn nur eine Stunde, die beste Alternative zum RTL und Sat.1 Allerlei und dümlichen Scrpt Reality Formaten. Die Quoten sprechen eine deutliche Sprache! Das es jetzt aber in die Primetime wandern soll, ist der falsche Weg und wird nicht klappen. Solch ein Format macht Nachmittags Spaß, passt sehr gut, aber in der Primetime will man etwas anderes sehen. Ich kann nur hoffen, das dies bei einen Versuchbleibt, die selben Quoten wird es da nicht erreichen und solang man nachmittags etwas bessere zu sehen bekommt was uns RTL und Sat.1 vorsetzt ist es gut.
Weitere Neuigkeiten

Optionen

Drucken Merken Leserbrief



Heute für Sie im Dienst: Veit-Luca Roth Fabian Riedner

E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipp


Surftipps


Werbung