Quotennews

RTLplus: Das Warten auf die Gameshows

von   |  8 Kommentare

Quotengeheimnisse: Rund einen Monat nach Senderstart sind genaue Quoten und Reichweiten des neuen Senders verfügbar. Es gibt momentan einen Siegeszug vom «Familiengericht».

Fünf Wochen ist es her, dass in der Sendung «Let’s Dance», einem der großen RTL-Quotenhits der neue Sender RTLplus das Licht der Welt erblickte. Seitdem sendet der neue Best-Ager-Sender so vor sich hin. Die großen Highlights, ein Viererpack an Gameshows, soll nach Quotenmeter.de-Informationen erst in der ersten September-Woche starten. Bis dahin will RTLplus seine technische Reichweite deutlich ausgebaut haben. In den ersten Wochen war der Kanal überwiegend über Satellit zu empfangen, seit 1. Juli ist immerhin noch das große Gebiet des Kabelnetzbetreibers Unitymedia dazu gekommen. Kabel Deutschland / Vodafone fehlt derweil noch. Unter diesem Eindruck müssen daher auch die ersten Quoten bewertet werden. Im Juni erzielte der Kanal eigenen Angaben zufolge 0,3 Prozent Marktanteil bei den für die Sendergruppe ausgewiesenen 14- bis 59-Jährigen.

Dennoch: Der Blick auf die genauen Quotendaten offenbart, dass ein möglicher Riese hier noch ein Nickerchen hält. Beispiel vergangenen Mittwoch: Mit 80.000 oder 70.000 Zuschauern führten hier drei Ausgaben der nachmittags gezeigten Gerichtsshow «Das Familiengericht» das Tagesranking des Kanals an. Kein Einzelfall: Auch am vergangenen Montag sicherte sich die Gerichtssendung mit Richter Frank Engeland die Spitzenposition mit durchschnittlich 90.000 Zusehenden. Seine Kollegin vom «Jugendgericht» schaffte vergangenen Dienstag mittags um halb eins sogar den Sprung auf exakt 100.000 Zuschauer ab drei Jahren.

Mit seinem Tagesprogramm, das ausschließlich aus alten Court-Shows besteht, fährt der Kanal also überraschend gut. Und was ist mit den anderen RTL-Klassikern? Hier schwankt die Beliebtheit. Durchaus ordentlich sind etwa die am Dienstag erreichten rund 110.000 Zuschauer für die ab 22.40 Uhr gezeigte Episode der Krimiserie «Im Namen des Gesetzes». 45 Minuten zuvor war eine Ausgabe der Serie schon auf rund 100.000 Zuschauer im Gesamtmarkt gekommen.

Sehr ordentlich schlägt sich auch die Arzt-Serie «Dr. Stefan Frank – Der Arzt, dem die Frauen vertrauen». Einst im RTL-Programm immer montags beheimatet, läuft die Familienserie natürlich auch bei RTLplus zum Wochenbeginn (und übrigens in Konkurrenz zu «Rex» bei Sat.1 Gold). Während der schnüffelnde Ermittler auf etabliertem Sender mehr als 600.000 Zuschauer erreichte, holte die Arzt-Serie ab 20.15 Uhr etwa 70.000 Zuschauer und ab 21 Uhr rund 90.000 Fans.

Nicht ganz so gut läuft es derweil am Wochenende für RTLplus – auch, weil hier zuletzt die Fußball-Konkurrenz einem größeren Zulauf womöglich im Weg stand. So holte das vor dem Duell Deutschland gegen Italien gezeigte «Bauer sucht Frau» am zurückliegenden Wochenende zwischen 20.15 und 21.05 Uhr rund 40.000 Zuschauer zu RTLplus. Inka Bause, die eines der wichtigsten Sendergesichter des Kanals ist, kam hier auf 0,1 Prozent Marktanteil bei allen und in der Zielgruppe. Einen Tag später waren Reichweiten für eine Wiederholung aus der ersten «Let’s Dance»-Staffel sogar gar nicht messbar. 0,0 Prozent Marktanteil standen zu Buche – die Reichweite wurde grob auf 10.000 taxiert.

Es zeigt sich aber: Ordentliche Werte sind durchaus möglich – und sie werden noch steigen, wenn der Sender deutschlandweit empfangbar ist und sich ein bisschen herumgesprochen hat, was dort geboten wird. Entsprechend: Wohl eine gute Sache, mit der Ausstrahlung der Gameshows ein bisschen zu warten. Die nämlich sollten von Beginn an zumindest einigermaßen punkten.

© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/86684
Finde ich...
super
schade
82 %
18 %
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelPrimetime-Check: Samstag, 9. Juli 2016nächster ArtikelJust Another «Death in Paradise»
Es gibt 8 Kommentare zum Artikel
Sentinel2003
10.07.2016 12:20 Uhr 1
Wer bitte braucht diesen Sender?
altmann
10.07.2016 13:15 Uhr 2

Du scheinbar nicht ;)

Ich, als alter Gameshow-Junkie, freue mich aber schon wieder drauf endlich mal wieder einige der alten "Klassiker" im TV zu sehen.
Sentinel2003
10.07.2016 13:27 Uhr 3


Nun ja, wie gesagt, kannn ich den eh nicht empfangen und werde den nicht im Internet suchen.... :wink:
profizocker
10.07.2016 13:30 Uhr 4
Ich warte auch darauf, dass die Gameshows endlich anfangen und früher oder später wird rtlplus das Nachmittagsprogramm schon noch ändern und mit Serien bestücken. War ja bei Sat.1 Gold auch irgendwann der Fall.
andrea.loidl
10.07.2016 15:27 Uhr 5
Ich warte auch auf die Gameshows und bin enttäuscht darüber, RTLPlus nicht empfangen zu können.



Von einer Bekannten weiß ich, dass der Sender keinen Videotext hat, was ich sehr schade finde.
Belthazor
10.07.2016 16:06 Uhr 6
Für 2-3 Gameshows braucht man keinen neuen Sender.
medical_fan
10.07.2016 17:36 Uhr 7
Ich hoffe ganz stark das man nicht zur Abspielstation von den ewig gleichen 50Jahre alten US-Serien wird wie es momentan bei Sat1Gold der Fall ist und man bei Bonanza oder Quincy Quoten im kaum messbaren Bereich hat....

Ohne die US-Serien hatte man einfach bessere Quoten bei Sat1Gold(siehe Kommissar Rex holt oft mehr als das 10fache als Bonanza holt)

Und deshalb hoffe ich das RTLplus nicht den gleichen Fehler macht sonst Arividerci RTLplus...
P-Joker
10.07.2016 18:52 Uhr 8


Gegen Wiederholungen solch alter oder noch ältereer Serien hätte ich ja nichts, im Gegenteil.

Aber es sollten eben nicht die sein, die aauch anderswo schonewig in Dauerschleife wiederholt werden,

wie z.B. Magnum, Columbo, Quincy etc.



Wenn schon alte Krimis, warum nicht z.B. Tennisschläger und Kanonen, Al Mundy, Mannix usw.?

Wenn schon alte Western, warum nicht Big Valley, High Chapperall oder Westlich von Santa Fé usw.

Gerne dabei auch alte Serien in Schwarz/Weiß.
Weitere Neuigkeiten

Optionen

Drucken Merken Leserbrief



Heute für Sie im Dienst: Oliver Alexander Fabian Riedner

E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipp


Surftipps


Werbung