Quotennews

RTL deklassiert von ProSieben und Sat.1

von

Obwohl RTL neue Show-Ware zeigte, musste sich der Kölner Privatsender mal wieder hinter seine Konkurrenten anstellen. Das «Familienduell» verabschiedete sich spätabends leise von seinem übrig gebliebenen Publikum...

RTL hat in den vergangenen Wochen einfach kein glückliches Händchen bewiesen, was den Freitagabend angeht. Obwohl an diesem Tag neue Shows gezeigt werden, können sie sowohl bei Jung als auch Alt nicht wirklich punkten. Vor sieben Tagen bekam dies TV-Koch Steffen Henssler mit seiner Challenge «Guter Geschmack gewinnt» zu spüren, diesmal traf es das ebenfalls in Erstausstrahlung gezeigte «Geheimnisse der Körpersprache – Die Thorsten Havener Show».

Ab 20.15 Uhr saßen lediglich 0,92 Millionen Umworbene vor den Bildschirmen, was 0,15 Millionen weniger waren, als ProSieben mit «Black Sails» zur selben Zeit reißen konnte. Auch Sat.1 hielt sich mit 0,11 Millionen Jungen mehr überm Wasser. Der Zielgruppen-Marktanteil für die neue RTL-Show fiel daher angesichts von 11,0 Prozent nicht gerade berauschend aus. Auch insgesamt war man ProSieben (1,79 Millionen) und Sat.1 (1,86 Millionen) zur besten Sendezeit unterlegen, kam Havener doch nicht über eine Sehbeteiligung von 1,69 Millionen hinaus.

Das vorläufig letzte «Familienduell Prominenten-Special» wurde danach seinen inzwischen niedrigen Quotenerwartungen gerecht und blieb bei lediglich 11,3 Prozent Marktanteil bei den wichtigen 14- bis 49-Jährigen stecken. Das kam erneut einer Verschlechterung gleich, denn binnen Wochenfrist gingen 0,8 Prozentpunkte verloren. Die absolute Zuschauerzahl verbesserte sich gegenüber der Vorwoche dafür von 1,35 auf 1,48 Millionen, der damit verbundene Marktanteil von 8,8 auf 9,2 Prozent – doch das wird nur ein schwacher Trost für RTL gewesen sein. Von den im Juli 2013 beim Auftakt gemessenen 17,8 Prozent der Jungen respektive über zweieinhalb Millionen Gesamtzuschauern ist demnach viel zu wenig übrig geblieben. Kaum anzunehmen also, dass die Neuauflage des «Familienduells» mit Daniel Hartwich irgendwann eine Fortsetzung im RTL-Programm findet.

Das «RTL-Nachtjournal» verbesserte sich bei den Werberelevanten gegen Mitternacht auf ein wieder halbwegs ansehnliches Ergebnis von 13,9 Prozent. Nichtsdestotrotz blieb RTL am Freitag mit 11,8 Prozent Tagesmarktanteil blass. ProSieben hatte 0,1 Prozentpunkt mehr zu bieten und lag daher mit 11,9 Prozent an der Spitze der Tagescharts. Sat.1 schlug sich mit durchschnittlich 10,8 Prozent der 14- bis 49-Jährigen respektabel und sicherte sich somit den dritten Rang.


© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/72081
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelProSiebens «Black Sails» holt sich den Primetime-Siegnächster Artikel«Got to Dance» rutscht unter 13 Prozent…

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipp

Country-Fernsehserie Monarch wird produziert
Fox Entertainment schickt das Country Music Drama "Monarch" in Produktion Die amerikanische TV-Senderkette FOX hat das von Melissa London Hilfers g... » mehr

Surftipps

Country-Fernsehserie Monarch wird produziert
Fox Entertainment schickt das Country Music Drama "Monarch" in Produktion Die amerikanische TV-Senderkette FOX hat das von Melissa London Hilfers g... » mehr

Werbung