Quotennews

Dortmund siegt – Sky punktet mit

von

Das Achtelfinal-Hinspiel Zenit St. Petersburg gegen Dortmund war nicht nur für den deutschen Verein ein Grund zur Freude, sondern auch für Sky.

Für den deutschen Fussballfan gehört die Champions League fast schon genauso standardmäßig zum Programm wie beispielweise eine Welt- oder Europameisterschaft. Sky zeigt schon seit geraumer Zeit alle Spiele der Königsklasse live. Neben Sky darf aber auch das ZDF mittwochs live aus den Stadien senden. Alleine der Dienstag ist ausschließlich Sky Übertragungen vorbehalten.

Und dass sich diese Alleinstellung lohnt, wurde am Dienstag beim Spiel FK Zenit St. Petersburg gegen Borussia Dortmund einmal mehr bewiesen. Insgesamt 0,72 Millionen Menschen ab drei Jahren verfolgten, wie eine weitere deutsche Mannschaft einen Sieg einheimste. Angepfiffen wurde das Duell übrigens schon um 18.00 Uhr – also früher als eigentlich gewohnt. Das machte bei den Gesamtzuschauern einen Marktanteil von 3,1 Prozent aus. Auch in der Zielgruppe der 14- bis 49-jährigen konnten mit 0,39 Millionen Zuschauern und 5,2 Marktanteil sehr gute Werte eingefahren werden. 2:4 stand es übrigens am Schluss für die Borussia.

Beim im Anschluss gezeigten Achtelfinal-Hinspiel der Champions League, bei der Olympiakos Piräus gegen Manchester United antrat und 0:2 gewann, sahen die Zahlen jedoch schon anders aus. In der Zielgruppe wurden „nur noch“ 0,15 Millionen Personen erreicht, was einen Anteil im Markt von 1,3 Prozent ausmachte. Auch bei den Gesamtzuschauern lag der Marktanteil mit 0,8 Prozent ganze 2,1 Prozentpunkte unterhalb der Werte vom Hinspiel St. Petersburg gegen Dortmund. Für die Partie interessierten sich noch 0,23 Millionen deutsche Zuschauer ab drei Jahren. Verwunderlich ist dieser Abfall an Zuschauern und Marktanteilen nicht. Zum einen handelte es sich bei dem zweiten Spiel um ein rein ausländisches Aufeinandertreffen, heißt ohne die Beteiligung eines deutschen Vereins und somit ohne die große Masse Anhängern der Vereine, die sehen wollen wie sich ihr Team schlägt; zum zweiten wurde das zweite Spiel in der Primetime ausgestrahlt, was es schwer machte die hohen Marktanteile zu halten, da die Konkurrenz auf anderen Sendern groß war. Dennoch dürfte sich Sky mit den Gesamtzahlen des Abends sehr zufrieden zeigen.

© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/69248
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelKinocheck: Zwischen Kloster und Vulkanausbruchnächster ArtikelGuido ist weiterhin Publikumsmagnet
Weitere Neuigkeiten

Optionen

Drucken Merken Leserbrief



Heute für Sie im Dienst: Christian Lukas Fabian Riedner

E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipp


Surftipps


Werbung