Quotennews

«Anna Karenina» mit Achtungserfolg

von

Der opulenten deutsch-italienischen Gemeinschaftsproduktion gelang am Samstagabend im Ersten ein respektabler Quotenerfolg.

Dieser «Anna Karenina»-Film fällt, typisch für großzügig finanzierte italienische Fernsehfilme, hinsichtlich Bühnenbild und Kostüme sehr opulent aus. Doch die Kunst besteht darin, nicht allein durch eine ausladende Ästhetik beeindrucken zu wollen, sondern auch dramaturgisch ein stimmiges Bild zu entwerfen. Hierbei tut sich diese Produktion schon deutlich schwerer.
Quotenmeter.de-Fernsehkritiker Julian Miller
2012 eroberte Joe Wrights stark stilisierte Literaturverfilmung «Anna Karenina» mit Keira Knightley die Herzen vieler Cineasten und erhielt für ihren außergewöhnlichen Look auch einen Oscar sowie drei weitere Nominierungen. Am Samstag erhielten deutsche Fernsehende nun die Gelegenheit, den von Leo Tolstoi geschriebenen Stoff wieder in einer naturalistisch gehaltenen Adaption zu verkosten: Denn Das Erste strahlte zur besten Sendezeit eine ursprünglich als Zweiteiler geplante, opulente deutsch-italienische Fernseh-Koproduktion aus und ging damit sogar relativ erfolgreich auf Zuschauerfang.

Bei den Kritikern kam die Produktion zwar aufgrund ihrer Trivialisierung der vielschichtigen Romanvorlage trotz beeindruckender Bildgewalt nur mäßig an (siehe Infobox), trotzdem verfolgten respektable 3,55 Millionen Fernsehende den fast dreistündigen Film. Dies resultierte in knapp unterdurchschnittliche 10,9 Prozent Marktanteil – für eine derart lange Adaption eines anspruchsvollen Literaturklassikers wahrlich keine üble Leistung.

Ein ähnliches Bild zeichnete sich bei den jüngeren Fernsehenden ab: 0,74 Millionen Interessenten im Alter von 14 bis 49 Jahren führten zu annehmbaren 6,2 Prozent Marktanteil. Direkt danach brachten es die «Tagesthemen» ab 23.10 Uhr nur noch auf 2,24 Millionen Gesamtzuschauer und 0,43 Millionen Jüngere sowie 9,2 respektive 4,1 Prozent Marktanteil.

© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/68285
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelTagessieg für den vorletzten Fall von «Stubbe»nächster ArtikelDie Kritiker: «Dreiviertelmond»
Weitere Neuigkeiten

Optionen

Drucken Merken Leserbrief



Heute für Sie im Dienst: Fabian Riedner

E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipp


Surftipps


Werbung