Quotennews

XL-Spielfilme zur Primetime: VOX überzeugend, RTL II blamabel

von
Mit einem recht langwierigen Film konnte VOX am Samstagabend überzeugen, während RTL II völlig unterging. Auch kabel eins hatte es mit Westernfilmen schwer.

Eine bunte Palette an verschiedensten Spielfilmen bot sich dem Zuschauer am Samstagabend, wobei es VOX in dieser Woche mit dem Thriller «Sleepers» versuchte. Bereits vier Mal zeigte man zuvor die US-Produktion mit Brad Pitt und konnte dabei stets mindestens 1,63 Millionen Menschen erreichen. Ganz so gut lief es diesmal nicht, aber mit 1,46 Millionen wurden in Anbetracht der Konkurrenz ziemlich gute 5,0 Prozent eingefahren. In der werberelevanten Zielgruppe konnten 0,88 Millionen begeistert werden, hier wurden 7,9 Prozent aller Fernsehenden erzielt. Um 23:00 Uhr zeigte der Sender die Dokumentation «Nachtmenschen - Leben zwischen Mitternacht und Morgengrauen». Hier konnte man nach dem Ende von «Wetten, dass..?» aber nur noch 0,74 Millionen schlaflose Gemüter begeistern, womit die Marktanteile auf 4,6 Prozent beim Gesamtpublikum und 6,6 Prozent bei den jungen Zuschauern fielen.

Immerhin fast zweieinhalb Stunden dauerte die Ausstrahlung der Liebeskomödie «Shakespeare in Love», welche auf RTL II zur Primetime zu sehen war. Mit 0,24 Millionen Zuschauern und einem Marktanteil in Höhe von 0,8 Prozent mussten Joseph Fiennes und Gwyneth Paltrow aber eine furchtbar schmerzhafte Schlappe ertragen. Bei den 14- bis 49-Jährigen sahen 0,19 Millionen zu, hier wurden schlechte 1,7 Prozent aller Fernsehenden erreicht. Der anschließende Actionfilm «Karate Tiger 3 - Der Kickboxer» machte das Beste aus der Situation und erreichte eine Zuschauerzahl von 0,73 Millionen, womit 3,7 Prozent des Gesamtpublikums und 5,3 Prozent der Werberelevanten erzielt wurden.

Kabel eins setzte erneut auf einen Western, der im Falle von «Texas Rangers» jedoch gerade einmal zehn Jahre auf dem Buckel hat. Beim Gesamtpublikum lief es mit 1,04 Millionen Zuschauern und 3,6 Prozent recht ordentlich, die jungen Menschen waren jedoch auch diesmal nicht für einen Western zu begeistern. Nur 0,40 Millionen sahen zu, der Marktanteil betrug 3,7 Prozent. Danach zeigte kabel eins sogar den längsten Film des gesamten Abends, der Western «Wyatt Earp - Das Leben einer Legende» hatte eine reine Nettolaufzeit von 180 Minuten vorzuweisen. Den Film wollten im Schnitt nur 0,78 Millionen sehen, was zu soliden 3,9 Prozent führte. Bei den Jüngeren blieb die Sendeanstalt weiterhin völlig erfolglos, mit 3,4 Prozent bei 0,29 Millionen Zuschauern konnte man nicht glücklich sein.

© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/50285
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelPrimetime-Check: Samstag, 18. Juni 2011nächster Artikel«Tokyo Drift» auch in der Daytime stark
Weitere Neuigkeiten

Optionen

Drucken Merken Leserbrief




E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipp


Surftipps


Werbung