Quotennews

Leichter Rückschritt für «Scrubs» am ProSieben-Nachmittag

von
Erstmals seit Anfang des Monats musste sich die US-Sitcom mit einem einstelligen Marktanteil in der Zielgruppe zufrieden geben. Am Vorprogramm lag es nicht.

Die Nachricht, dass «Scrubs – Die Anfänger» ab Februar 2011 in der neunten Staffel bei ProSieben noch einmal in der Primetime ran darf, beflügelte die US-Sitcom am Nachmittag nicht gerade. Im Gegenteil: Zum Beginn der Weihnachtswoche rutschte «Scrubs» ab 14 Uhr mit seinen beiden Folgen in der wichtigen Zielgruppe in den Bereich einstelliger Marktanteile. Beide Episoden verzeichneten 9,7 Prozent Marktanteil des jungen Publikums. Jeweils 360.000 und 370.000 junge Menschen begeisterten sich am Montagnachmittag für die Sitcom. Insgesamt hatte ProSieben 0,41 und 0,43 Millionen Zuschauer mit «Scrubs» erreicht.

Zuletzt am 6. Dezember 2010 wurde ein einstelliger Marktanteil einer «Scrubs»-Folge am ProSieben-Nachmittag gemessen. Damals wurden um 14 Uhr 9,9 Prozent Marktanteil verbucht. Zuletzt hatte «Scrubs» mit hervorragenden Marktanteilen zwischen 10,3 und 17,1 Prozent der werberelevanten Zuschauergruppe von sich Reden gemacht. Stets schauten mehr als eine halbe Million Bundesbürger die US-Sitcom. Die Reichweite von «Scrubs» lag zwischen 0,54 und 0,91 Millionen Zuschauern. Der leichte Rückschritt am gestrigen Montagnachmittag ist jedenfalls nicht auf das Vorprogramm zurück zu führen.

Denn eine Folge von «Malcom mittendrin» konnte im Vorfeld ab 13.30 Uhr genau 500.000 Zuschauer erreichen. Mit 420.000 Werberelevanten unter der Zuschauerschaft hatte diese Sitcom ein gutes Lead-In gegeben. Denn die 11,9 Prozent Marktanteil der 14- bis 49-Jährigen konnten sich sehen lassen. Die Sitcom-Konkurrenz im Gegenprogramm von Schwestersender kabel eins war auch nicht ausschlaggebend, da hier zwei Episoden von «Eine schrecklich nette Familie» über 7,5 und 8,3 Prozent Marktanteil nicht hinaus kamen.

Den Ton auf dem 14-Uhr-Slot gaben aber «Mitten im Leben» auf RTL mit 1,76 Millionen Zuschauern insgesamt und starken 22,6 Prozent Marktanteil der Werberelevanten und «Zwei bei Kallwass» auf Sat.1 an, das mit 1,83 Millionen Zuschauer und einem guten Marktanteil von 14,8 Prozent in der wichtigen Zielgruppe ebenfalls in einer höheren Liga spielte.

© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/46580
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger Artikel«24»: Jack Bauers finale Schadensbegrenzungnächster ArtikelKlassiker-Duell: «Lord» top, «Sissi» flop

Optionen

Drucken Merken Leserbrief



Heute für Sie im Dienst: Veit-Luca Roth Fabian Riedner

E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipp


Surftipps


Werbung