Quotennews

Oh weia: Tour wird zum Voll-Flop für Sat.1

von
Die Hereinnahme des Radsportrennens war alles andere als eine gute Idee von Sat.1.

Das Radsportrennen „Tour de France“ ist seit einigen Jahren schon bei ARD und ZDF nur Garant für leicht überdurchschnittliche Quoten. So lag das Rennen am Dienstag bei rund 14 Prozent beim Gesamtpublikum und bei rund neun Prozent in der so genannten Zielgruppe. Somit war es von Anfang an mehr als fraglich, ob es überhaupt möglich ist, im Programm von Sat.1 mit dieser Sportart gute Werte zu holen.



Mit Werbeunterbrechnungen und keinerlei Vorankündigung nahm der Berliner Sender die Übetragung nach dem Ausstieg der Öffentlich-Rechtlichen also auf. Ernüchterung herrschte dann am Freitagmorgen. Die Quoten waren eine reine Katastrophe. Im Schnitt sahen nur 500.000 Menschen zu. Eurosport profitierte in größerem Maße als Sat.1 vom Ausstieg der öffentlich-rechtlichen Sender aus der Live-Berichterstattung. Die Zuschauerzahlen kletterten am Donnerstag auf 940.000 Fernsehzuschauer. Der Marktanteil betrug sehr gute 8,9 Prozent. In der werberelevanten Gruppe kam man mit 330.000 Zusehern auf einen Marktanteil von 8,1 Prozent.

Entsprechend katastrophal sahen auch die Marktanteile aus. 4,7 Prozent Marktanteil erzielte man beim Gesamtpublikum, 4,5 Prozent wurden bei den 14- bis 49-Jährigen gemessen. Was für Sat.1 vielleicht noch schlimmer ist: Vom schwachen Nachmittagsprogramm profitierte RTL: «Das Familiengericht» holte beispielsweise 16,8 Prozent Marktanteil. Zum Vergleich: Eine Stunde zuvor kam Ulrich Wetzel mit dem «Strafgericht» auf weniger als zehn Prozent Marktanteil. Erst als Sat.1 nicht mehr sein reguläres Programm sendete, stiegen die Werte bei RTL. Freuen konnte sich auch «Staatsanwalt Posch», der mit 17,8 Prozent erstmals seit langem wieder deutlich oberhalb des Schnitts lag. Gegenüber des Vortags schalteten eine Million Menschen mehr ein.

© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/21248
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelVon schwächeren «Popstars» und geschlagenen Römernnächster Artikel«Anna Pihl» kommt in Deutschland nicht an
Weitere Neuigkeiten

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipp

My Dirt Road Diary - Reality TV mit Luke Bryan
Mit "My Dirt Road Diary" bekommt Luke Bryan seine eigene Realty TV-Serie auf IMDB Nachdem Luke Bryan 2015 und 2017 erste Gehversuche im Fernsehen b... » mehr

Surftipps

My Dirt Road Diary - Reality TV mit Luke Bryan
Mit "My Dirt Road Diary" bekommt Luke Bryan seine eigene Realty TV-Serie auf IMDB Nachdem Luke Bryan 2015 und 2017 erste Gehversuche im Fernsehen b... » mehr

Werbung