Quotennews

«Der Kampf der Realitystars» fällt zum Finale etwas zurück

von

In den vergangenen Wochen hatte sich die Show bis hin zum Halbfinale stetig gesteigert. Das Finale konnte nun allerdings nichts mehr draufsetzen, sondern verlor stattdessen einige Zuschauer.

Am gestrigen Abend sendete RTLZWEI das große Finale von «Der Kampf der Realitystars». Hier lagen die Nerven der acht verbleibenden Stars blank, denn im Finale wurde nochmal kräftig aussortiert. Im Halbfinale hatten sich bereits Kevin sowie die Zwillinge Heike und Heidi verabschieden müssen. Das Preisgeld war zwar nun zum Greifen nahe, doch davor mussten noch einige Herausforderungen und Spiele bewältigt werden. Letztendlich setzte sich Calvin Kleinen durch und wurde zum Realitystar des Jahres.

Der bisherige Staffelbestwert wurde vergangene Woche im Halbfinale erzielt. Mit 0,73 Millionen Fernsehenden kamen starke 3,4 Prozent Marktanteil zustande. Die 0,33 Millionen Jüngeren landeten bei einer herausragenden Quote von 7,3 Prozent. Zum gestrigen Finale sank die Reichweite auf 0,62 Millionen Menschen, was hohe 2,9 Prozent zur Folge hatte. Auch für die 0,27 Millionen Umworbenen ging es mit starken 6,0 Prozent etwas abwärts.

Kabel Eins setzte zur Primetime auf die Tragikomödie «Honig im Kopf», welche mit 0,88 Millionen Neugierigen bei hohen 4,0 Prozent Marktanteil landete. Die 0,22 Millionen Werberelevanten sicherten sich ein gutes Resultat von 4,8 Prozent. Es folgte die Rankingshow «Die besten deutschen Filme aller Zeiten» mit 0,46 Millionen Zuschauern. Der Marktanteil hielt sich weiterhin konstant bei 4,0 Prozent. Bei den 0,15 Millionen 14- bis 49-Jährigen standen nun starke 5,9 Prozent auf dem Papier.

© AGF Videoforschung in Zusammenarbeit mit GfK; videoSCOPE 1.3, Marktstandard: TV. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/152302
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelPrime Video stellt «Wimbledon»-Team vornächster ArtikelZattoo-CEO Brambring tritt zurück
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief




E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipp


Surftipps


Werbung