TV-News

ZDF beendet «Blutige Anfänger» nach Staffel 6

von

Die kommende Staffel der Mittwoch-Vorabend-Serie wird die letzte sein. Die Dreharbeiten fonden derzeit statt.

Der Vorabend im ZDF gehört größtenteils verschiedenen Krimi-Serien, allerdings haben die Mainzer für den Mittwoch künftig andere Pläne. Die Mitte der Woche soll mit Factual-Formaten bestückt werden. Wie ernst es das Zweite Deutsche Fernsehen damit meint, wird nun klar, denn im kommenden Jahr endet die noch recht junge Serie «Blutige Anfänger». Derzeit entsteht in Halle, Berlin und Umgebung die sechste Staffel, die gleichzeitig die letzte sein wird.

Das ZDF hat Studio.TV.Film mit der Produktion von sechs Folgen beauftragt, die bis Mitte September gedreht werden. Die Drehbücher stammen von Headautorin Cornelia Deil, Annett Walter, Sophia Immich, Ines Berwing, Lucas Flasch, Thomas Brinx, Anja Kömmerling, Marco Wiersch, Linus Foerster, Volker Führer, Julia Thürnagel und Jan Krebs. Regie führen André Siebert, Josephine Frydetzki, Florian Gärtner. Produzentin ist Milena Maitz, die Redaktion im ZDF hat Andreas Jakobs-Woltering.

Aus Quotensicht ergibt der Kahlschlag durchaus Sinn. Die fünfte Staffel konnte für keine signifikanten Verbesserung gegenüber dem Vorjahr sorgen. Mit 2,75 Millionen Zuschauern gewann man rund 20.000 Menschen hinzu. Der Marktanteil stieg von 10,9 auf erneut unterdurchschnittliche 11,4 Prozent. Auch bei den 14- bis 49-Jährigen war die Sehbeteiligung mit 0,20 Millionen recht stabil (Vorjahr: 0,21 Mio.), die Quote stieg von 4,0 auf mäßige 4,3 Prozent.

In der neuen Staffel lässt Polizeistudentin Anastasia (Luise Emilie Tschersich) die grausame Erfahrung mit ihrem Ex-Freund an ihrer Menschenkenntnis zweifeln – wie konnte sie nur so blind sein und einem Mörder vertrauen? Dekanin Dr. Julia Salomon (Esther Schweins) und Moko-Chef Torsten Kaiser (René Steinke) versuchen Anastasia zu überzeugen, dass Vertrauen vor allem etwas Positives sein kann und sie ihr Trauma überwinden muss, um eine gute Polizistin zu sein. Hauptkommissarin Dörte Pfeiffer (Petra Kleinert) trifft indessen unerwartet auf ihre Tochter Linda (Lucie Hollmann), die vor zehn Jahren den Kontakt abgebrochen hatte. Könnte Linda die Täterin in einem aktuellen Mordfall sein? Während der Ermittlungen werden die Rookies Anastasia und Charlotte (Cheyenne Pahde) beobachtet und von einem Stalker verfolgt. Gemeinsam mit Rookie Umut (Uğur Ekeroğlu) können sie den Fall zwar lösen, doch nachdem ein virales Fake-Video auftaucht, droht ihre Exmatrikulation. Das Thema Vertrauen beschäftigt das Team auch, als ein neuer Polizeistudent, Tulani Coulibaly (Ben Andrews Rumler), mitten im Semester an die Polizei-Fachhochschule Halle wechselt und die Moko verstärkt. Über die Gründe für den Wechsel schweigt Tulani. Auch privat muss einiges geklärt werden, denn je näher Umuts geplante Vermählung rückt, desto mehr merken Anastasia und er, dass sie beide vielleicht doch füreinander bestimmt sein könnten. Und bei Charlotte und Campus-Schwarm Phillip Schneider (Eric Cordes) funkt es auch immer wieder heftig. Dann steht die Feier zum großen Jubiläum der Polizei-Fachhochschule Halle an und es kommen einige alte Absolventen der PFH zu Besuch – wird es dabei ein großes Happy End geben? Ein Sendetermin für die finalen Geschichten steht noch nicht fest.

Mehr zum Thema... Blutige Anfänger TV-Sender ZDF
Kurz-URL: qmde.de/151541
Finde ich...
super
schade
25 %
75 %
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger Artikel«heute show»-Special zur Fußball-EM geplantnächster Artikel3 Quotengeheimnisse: He-Man und She-Ra
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief



Heute für Sie im Dienst: Fabian Riedner

E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipp


Surftipps


Werbung