TV-News

«Deutsches Haus»: Disney+ wird Heimat der neuen Annette-Hess-Serie

von

Schon seit einem Jahr warten Fans auf Annette Hess‘ Miniserie «Deutsches Haus». Jetzt ist offiziell: Die Serie wird bei Disney+ streambar sein – das Who’s who der deutschen TV-Landschaft drückt sich vor der Kamera die Klinke in die Hand.

Ende August haben die Dreharbeiten des Bestsellers «Deutsches Haus» als Miniserie in Polen begonnen, die von der Autorin und Showrunnerin Annette Hess («Weissensee», «Ku’damm»-Reihe) angeführt werden. Regie führen Isa Prahl und Randa Chahoud. Sabine de Mardt fungiert als Produzentin. Hinter der Miniserie steht die Produktionsfirma Gaumont, die nun bekannt gab, wo es die fünf geplanten Episoden zu sehen gibt. «Deutsches Haus» wird beim Streamingdienst Disney+ als Disney+ Original Serie veröffentlicht.

«Deutsches Haus» handelt von der Geschichte der jungen Dolmetscherin Eva Bruhns, die während ihrer Arbeit beim ersten Frankfurter Auschwitz-Prozess 1963 mit der erschütternden Wahrheit des Holocaust konfrontiert wird. Schonungslos deckt sie auf, was im Wirtschaftswunder verdrängt und unter deutscher Gemütlichkeit versteckt wird: Vergehen, Leid, Schuld und die Verstrickungen ihrer eigenen Familie in die deutsche Geschichte.

Vor der Kamera ist an mit Stars gespickter Cast zu sehen, der aus Katharina Stark als Eva Bruhns, Anke Engelke als ihre Mutter Edith, Hans Jochen Wagner als ihr Vater Ludwig und Ricarda Seifried als ihre Schwester Annegret besteht. Vor der Kamera stehen außerdem Aaron Altaras, Iris Berben, Max von der Groeben, Heiner Lauterbauch, Henry Hübchen, Thomas Prenn, Sabin Tambrea und Alice Dwywer.

„Wir nehmen hier die große Herausforderung an, sensibel, aber auch schonungslos von einem Jahrhundertprozess zu erzählen. Anfang der 60er Jahre erfuhren die ahnungslosen oder sich ahnungslos gebenden Deutschen und die Welt aus dem Mund hunderter Zeuginnen und Zeugen zum ersten Mal umfassend und radikal von einem der größten Verbrechen der Menschheit, das mit dem Wort Auschwitz für alle Zeit beschrieben ist. Dieser Prozess bildet den ersten Meilenstein in der Aufarbeitung, die bis heute andauert und andauern muss. Never forget! Mit der Ausnahme-Produzentin Sabine de Mardt habe ich die perfekte Verbündete für dieses Herzensprojekt gefunden. Ich bin außerdem sehr dankbar für eine immer wieder zu Radikalität ermutigende Redaktion, für die Ausnahmekreativen in allen Departments vor und hinter der Kamera. Wir haben uns vorgenommen, mit Zärtlichkeit vom Unfassbaren zu erzählen. Das könnte gelingen“, erklärt Annette Hess.

„Als ich Annettes Roman 2018 gelesen habe, war ich ebenso bewegt wie fasziniert und fing sofort an, über eine mögliche Verfilmung nachzudenken. Die besondere Perspektive der jungen Protagonistin gewährt uns einen spannenden Blick in die Abgründe der eigenen Geschichte und unseren Umgang damit, der so in der deutschen Fiction noch nicht erzählt wurde. Dass Annette uns ihr Vertrauen für die Realisierung ihrer Vision geschenkt hat und dass Disney ein so begeisterter, wertschätzender Partner für dieses aufwendige Projekt ist, empfinde ich als großes Glück“, fügt Produzentin Sabine de Mardt hinzu.

Christian Honeck, Director Original Productions, The Walt Disney Company GSA, ergänzt: „Wir sind stolz und freuen uns sehr, den Erfolgsroman gemeinsam mit unseren Partnern bei Gaumont, Annette Hess und einem hochkarätigen Cast und Team als Serie zum Leben zu erwecken. ‚Deutsches Haus‘ erzählt die emotionale Reise einer jungen Frau in den 60er Jahren, die wie kein anderes Jahrzehnt den Bruch zwischen Tradition und Moderne markieren. Mit ihr erleben wir hautnah ein Stück Zeitgeschichte, den Kampf einiger Weniger für Wahrheit, Gerechtigkeit und gegen das Totschweigen der Gräuel des Nationalsozialismus. Der feinfühlige Blick auf ihre Familie hat das Potenzial, national wie international ein breites Publikum anzusprechen und bereichert unser Portfolio an lokalen Disney+ Originals ungemein."

Kurz-URL: qmde.de/137801
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelVOX programmiert 23. «Law & Order: SVU»-Staffel gegen Fußball-WMnächster ArtikelJoko und Klaas schenken in ihren 15 Minuten den Protesten im Iran Aufmerksamkeit
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief



Heute für Sie im Dienst: Fabian Riedner

E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipp


Surftipps


Werbung