Hintergrund

Deutscher Filmpreis 2022: Die Gewinner

von

Am 24. Juni 2022 wurde im Berliner Palais am Funkturm vor rund 1700 Gästen der Deutsche Filmpreis verliehen. Hier sind die Gewinner.

Sie stehen fest! Die Gewinner und Gewinnerinnen des Deutschen Filmpreis 2022 wurden am 24. Juni 2022 im Berliner Palais am Funkturm verkündet. Vor rund 1700 Zuschauern fand die 72. Verleihung in 20 Kategorien statt, insgesamt ist der Fernsehpreis mit knapp 3 Millionen Euro dotiert.

Alle Gewinner in der Übersicht:


Bester Spielfilm
- «Lieber Thomas» (Gold)
- «Rabiye Kurnaz gegen George W. Bush» (Silber)
- «Große Freiheit» (Bronze)

- «Contra»
- «Spencer»
- «Wunderschön»

Bester Dokumentarfilm
- «The Other Side of the River» (Gold)

- «We Are All Detroit – Vom Bleiben und Verschwinden»
- «Wem gehört mein Dorf?»

Bester Kinderfilm
- «Der Pfad» (Gold)

- «Die Schule der magischen Tiere»

Beste Regie
- Andreas Kleinert für «Lieber Thomas»

- Sebastian Meise für «Große Freiheit»
- Andreas Dresen für «Rabiye Kurnaz gegen George W. Bush»

Bestes Drehbuch
- Thomas Wendrich für «Lieber Thomas»

- Thomas Reider und Sebastian Meise für «Große Freiheit»
- Laila Stieler für «Rabiye Kurnaz gegen George W. Bush»

Beste weibliche Hauptrolle
- Meltem Kaptan für «Rabiye Kurnaz gegen George W. Bush»

- Ursula Strauss für «Le Prince»
- Sara Fazilat für «Nico»
- Saskia Rosendahl für «Niemand bei den Kälbern»

Beste männliche Hauptrolle
- Albrecht Schuch für «Lieber Thomas»

- Franz Rogowski für «Große Freiheit»
- Farba Dieng für «Toubab»

Beste weibliche Nebenrolle
- Jella Haase für «Lieber Thomas»

- Anja Schneider für «Lieber Thomas»
- Sandra Hüller für «Das schwarze Quadrat»

Beste männliche Nebenrolle
- Alexander Scheer für «Rabiye Kurnaz gegen George W. Bush»

- Henry Hübchen für «Stasikomödie»
- Jörg Schüttauf für «Lieber Thomas»
- Godehard Giese für «Niemand ist bei den Kälbern»

Beste Kamera und Bildgestaltung
- Johann Feindt für «Lieber Thomas»

- Crystel Fournier für «Große Freiheit»
- Claire Mathon für «Spencer»

Bester Schnitt
- Gisela Zick für «Lieber Thomas»

- Bettina Böhler für «A E I O U – Das schnellste Alphabet der Liebe»
- Joana Scrinzi für «Große Freiheit»


Beste Tongestaltung
- Jonathan Schorr, Dominik Leube, Gregor Bonse, John Gürtler für «Niemand ist bei den Kälbern»

- Michael Schlömer, Paul Rischer, Martin Steyer für «Axiom»
- Bertin Molz, Thorsten Bolzé, Mario Hubert, Marco Hanelt, Benedikt Uebe für «Fly»
- Andreas Hildebrandt, Philipp Forberg, Matthias Lempert für «In den Uffizien»

Beste Filmmusik
- Annette Focks für «Wunderschön»

- Ali N. Askin für «Peterchens Mondfahrt»
- Johannes Repka, Cenk Erdogan für «Rabiyen Kurnaz gegen George W. Bush»

Bestes Szenenbild
- Lothar Holler für «Stasikomödie»
- Myrna Drews für «Lieber Thomas»
- Susanne Hopf für «Rabiye Kurnaz gegen George W. Bush»

Bestes Kostümbild
- Anne-Gret Oehme für «Lieber Thomas»

- Tanja Hausner für «Große Freiheit»
- Janina Brinkman für «Stasikomödie»
- Birgitt Kilian für «Rabiye Kurnaz gegen George W. Bush»

Bestes Maskenbild
- Heiko Schmidt für «Große Freiheit»

- Uta Spikermann, Grit Kosse für «Lieber Thomas»
- Grit Kosse, Uta Spikermann für «Rabiye Kurnaz gegen George W. Bush»

Beste visuelle Effekte
- Dennis Rettkowski, Markus Frank, Tomer Eshed für «Die Schule der magischen Tiere»

- Denis Behnke für «Stasikomödie»
- Thomas Loeder für «Rabiye Kurnaz gegen George W. Bush»

Besuchssträrkster Film
«Die Schule der magischen Tiere»

Ehrenpreis
Jürgen Jürgens

Kurz-URL: qmde.de/135128
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelNetflix verlängert «Selling Sunset»nächster Artikel«Top Dog Germany» stellt neuen Bestwert auf
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief




E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipp


Surftipps


Werbung