Buchclub

‚Der Buchspazierer‘

von

Im Mittelpunkt des Romanes von Carsten Henn ist der nette Rentner namens Carl Christian Kollhoff.

„Der Buchspazierer“ vom renommierten Autor Carsten Henn ist eine gefühlvolle Geschichte zum Einkuscheln, die dem Leser vor Augen führt, was Menschen wirklich verbindet und Bücher so wunderbar und aussagekräftig macht.

Der Hauptprotagonist Carl Christian Kollhoff, ein liebenswürdiger Senior mit geringer Rente, lebt allein und liebt Bücher und seine Arbeit als Buchspazierer über alles. Jeden Tag nachdem seine Arbeit in der Buchhandlung getan ist, geht diese für ihn weiter, indem er ganz besonderen Kunden die von ihnen bestellten Bücher nach Hause bringt. Für ihn sind sie mehr als nur Kunden, für ihn sind diese Menschen seine einzige Verbindung zur Welt. Diese Verbindung aber droht abzubrechen, als seine Chefin kurz davor ist, ihm zu kündigen.

Carl Christian Kollhoff macht Bekanntschaft mit einem kleinen Mädchen namens Sascha. Sie liebt Bücher genauso sehr wie er, begleitet ihn auf seinen Touren und stellt die komplette Welt des Seniors auf den Kopf, eingepackt in eine rührende und mitreißende Geschichte, die das heimische Gefühl, welches bereits auf dem Cover zu erkennen ist, den Leser ab der ersten Seite auch in den Zeilen spüren lässt.

Die Zeilen lassen sich dank einer fließenden Sprache leicht lesen. Auch das Setting ist für den Leser sehr anschaulich gestaltet, die Charaktere werden authentisch beschrieben, sie haben Ecken und Kanten, was nur einer der Gründe ist, wieso sie derart lebendig erscheinen und die Geschichte einen Sog entwickelt, der zum Weiterlesen verleitet.

Seinen Namen als Buchspazierer trägt der einsame Senior aufgrund seiner abendlichen Touren. Neben diesen bleibt ihm nur noch sein Fenster, um sich nicht vollkommen auf sein Alleinsein einlassen zu müssen. Das quirlige Mädchen Sascha bringt Tempo und eine andere Form der Lebendigkeit in die Geschichte. Zuerst möchte Carl sich nicht auf diese Bekanntschaft einlassen, doch mit der Zeit tauscht er immer mehr seiner Routine gegen einen Platz in einer Welt, die ihm bis dahin fremd war. Diese Welt jedoch bricht zusammen, als Sascha plötzlich verschwindet und Carl seinen Job verliert.

Der Buchspazierer von Carsten Henn fasst unterschiedlichste Probleme der Menschen auf und macht daraus eine fesselnde Geschichte. Ob Einsamkeit, Analphabetismus oder Gewalt in der Ehe, eine Geschichte, in der wiederum Geschichten dabei helfen, diese Probleme zu lösen, mit ihnen umzugehen und den Weg in ein zufriedenes und erfüllendes Leben zu finden.

Kurz-URL: qmde.de/134195
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelCrossmediale Redaktionen: RTL News stellt Führungsteam aufnächster ArtikelQuotencheck: «Doktor Ballouz»
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief




E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipp


Surftipps


Werbung