Quotennews

«Polizeiruf 110» dominiert komplett

von

Mit über acht Millionen Zuschauern und mehr als eineinhalb Millionen jüngeren Zuschauern gewinnt «Polizeiruf 110» den Sonntag in allen Kategorien.

Wo sich letzte Woche noch der «Tatort» und «Das Traumschiff» miteinander messen wollten, hieß es gestern «Polizeiruf 110» gegen «Ella Schön». Das TV-Drama im Zweiten zog hierbei, anders als letzte Woche, klar den Kürzeren. «Ella Schön - Das Glück der Erde» holte mit der ersten Platzierung im neuen Jahr 4,03 Millionen Zuschauer und damit keinen gerade starken Abend. Weniger Reichweite ergab sich für die Reihe erst zu vier weiteren Ausstrahlungen, der gestern erreichte Marktanteil von 12,9 Prozent war jedoch selbstredend nicht schlecht. Bei den jüngeren Zuschauern zwischen 14 und 49 Jahren wurde bisher kaum Großes erreicht und auch gestern schalteten mäßige 0,43 Millionen Zuschauer im entsprechenden Alter zu, der Marktanteil zeigte demnach 5,5 Prozent an. Im Ersten musste sich unterdessen mit komplett anderen Zahlen beschäftigt werden.

Der dritte Primetime-«Polizeiruff 110» holte starke 8,19 Millionen Zuschauer zum Ersten, die über alle Sender und den ganzen Tag geblickt, beste Reichweite eines Formats. Zur Wahrheit gehört an dieser Stelle jedoch auch, dass beide zuvor gezeigten Ausgaben, am 09. Januar und 30. Januar, mit 9,24 und 8,44 Millionen Zuschauern, jeweils besser liefen. Wobei sich bei letzterer Platzierung ein Marktanteil von 25,0 Prozent ergab und gestern stolze 26,3 Prozent notiert werden konnten. Außerdem lieferte das Abendprogramm bei den 14- bis 49-Jährigen ordentlich ab. Mit 1,72 Millionen Zuschauern überbot der «Polizeiruf» von gestern die bisherigen Ausstrahlungen in diesem Jahr klar. Der damit erreicht Marktanteil von 22,1 Prozent ist ein neuer Bestwert der Serie.

Die späteren Formate der öffentlich-rechtlichen konnten schlussendlich weniger überzeugen. «Steierkreuz» im Ersten holte im Ersten ab 22:15 Uhr noch 2,08 Millionen Zuschauer und noch 0,25 Millionen jüngere Zuschauer. Die Marktanteile verteilten sich also auf insgesamt 11,7 Prozent und 5,9 Prozent am jungen Markt. Im Zweiten gab es ab 22:15 Uhr eine Doppelfolge der neuen Krimi-Serie «Harry Wild - Mörderjagd in Dublin». Diese holten 2,36 und 1,67 Millionen Zuschauer, hiervon konnten zunächst 0,19 und 0,11 Millionen jüngere Zuschauer definiert werden. Am gesamten TV-Markt reichte es also zu 11,9 und 11,8 Prozent Marktanteil, der jüngere Markt wurde mit 3,8 und 3,4 Prozentpunkten blockiert.

© AGF Videoforschung in Zusammenarbeit mit GfK; videoSCOPE 1.3, Marktstandard: TV. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/133892
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelPrimetime-Check: Sonntag, 24. April 2022nächster Artikel«Ninja Warrior Germany» verliert an Boden
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel
Weitere Neuigkeiten

Optionen

Drucken Merken Leserbrief



Heute für Sie im Dienst: Fabian Riedner Veit-Luca Roth

E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipp


Surftipps


Werbung