Quotennews

«Independence Day»-Abend bei Sat.1

von

Sat.1 feiert den Roland Emmerich-Film «Independence Day» mit der dazugehörigen 25 Jahre-Making of-Doku. Obwohl der Film schon 26 Jahre auf dem Buckel hat.

Für einen Spielfilm am Sonntagabend braucht Sat.1 natürlich keinerlei Rechtfertigung und doch gab es gestern den «Independence Day»-Themenabend. Mit erst dem Film aus dem Jahr 1996 und dann der Doku «25 Jahre INDEPENDENCE DAY - Das Original Making Of». Doch so richtig Sinn ergibt die Platzierung nicht, bei der letzten Programmierung von Sat.1 von dem Film und der Doku machte das Ganze Sinn. Am 19. September 2021 lief der Streifen zuletzt bei der bunten Kugel und Fans des Epos werden es wissen, dieser Termin war 25 Jahre zuvor der deutsche Kino-Start, sprich die Doku mit Making Of machte im September 2021 im Anschluss an den Film ebenfalls deutlich mehr Sinn. Doch lange Rede, kurzer Sinn: Damals schauten ab 22:15 Uhr 0,91 Millionen Zuschauer beim Film rein, die Zielgruppe präsentierte sich mit 0,29 Millionen Zuschauern. Also zeigten die jeweiligen Marktanteile 8,5 Prozent gesamt und 10,0 Prozent bei der Zielgruppe an.

Die Doku «25 Jahre INDEPENDENCE DAY» im Anschluss holte 0,34 Millionen Zuschauer und 0,11 Millionen Umworbene, sprich 8,5 Prozent des Gesamtmarktes und 9,2 Prozent am Zielgruppen-Markt. Für die Primetime reicht es bei Sat.1 am Ehrentag des Films nicht, da «Das TV-Triell» lief. Gestern konnte der Film in der Primetime laufen und die Ergebnisse sind in allen Belangen sowohl für Spielfilm als auch für Doku im Anschluss besser. Ab 20:15 Uhr schauten 1,84 Millionen Zuschauer ab drei Jahren zu, damit markierte Sat.1 kurzerhand die reichweitenstärkste private Primetime des Tages. Der Marktanteil zeigte für einen Spielfilmabend gute 7,1 Prozent an, während es mit 0,65 Millionen Zielgruppen-Zuschauern zu starken 10,1 Prozent Anteil an deren Markt reichte.

Die Doku «25 Jahre INDEPENDENCE DAY - Das Original Making Of» holte dann im Anschluss ab etwa 23:25 Uhr noch gute 0,86 Millionen Zuschauer und 0,29 Millionen Umworbene. Somit steigerten sich alle Marktanteile, insgesamt konnten 7,2 Prozent erreicht werden, am Markt der Zielgruppe reichte es zu 10,4 Prozent.

© AGF Videoforschung in Zusammenarbeit mit GfK; videoSCOPE 1.3, Marktstandard: TV. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/133895
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger Artikel«Grill den Henssler»: Dritte Show mit neuem Bestwertnächster ArtikelSarina Radomski verlässt «WaPo Berlin»
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief



Heute für Sie im Dienst: Oliver Alexander Fabian Riedner

E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipp


Surftipps


Werbung