Quotennews

«The Masked Singer» dominiert den Samstagabend weiter

von   |  2 Kommentare

Auch in Woche zwei ist «The Masked Singer» das Maß der Dinge bei den privaten Sendern! RTL stabilisiert sich jedoch etwas.

Bereits zum Start der neuen Staffel von «The Masked Singer» vergangenen Samstag war klar, dass RTL gehörig zu kämpfen hat. Die Maskierten der roten Sieben sicherten sich zum Start 2,97 Millionen Zuschauer und ließen damit nicht ansatzweise Raum für Diskussionen, wer an diesem Abend das erfolgreichste private Format wird. Neben der Gesamtreichweite ging RTL vor allem in der Zielgruppe unter. Hier sicherte sich «red.» im Anschluss an die ProSieben-Primetime ab 23:35 Uhr noch 0,63 Millionen Zuschauer. «Das Supertalent» in der Primetime bei RTL erreichte nur 0,44 Millionen. Ein Armutszeugnis.

Doch eine Woche später sind die Karte neu gemischt und die Quoten müssen neu gemessen werden. Leider, für RTL änderte sich rein gar nichts. ProSieben erspielte sich mit Ausgabe zwei erneut starke 2,79 Millionen Zuschauer und sicherte sich einen absolut dominanten Marktanteil von 10,7 Prozent, dominant natürlich im Sinne der privaten Sender. Beim «Supertalent» spielte sich Folge vier vor 1,47 Millionen Zuschauern insgesamt ab, wodurch der Sender bei einem Marktanteil von 5,4 Prozent landete. Immerhin, so muss man es sagen, ein kleiner Aufwind nach der Leistung letzte Woche.

Letzte Chance für RTL war gestern also ein gutes Ergebnis in der klassischen Zielgruppe. Doch die 14- bis 49-Jährigen ließen den Sender aus Köln im Stich und es schalteten lediglich 0,6 Millionen aus der entsprechenden Altersgruppe die Primetime ein. ProSieben hingegen konnte sich getrost auf 1,57 Millionen Zuschauer verlassen und streicht so starke 24,1 Prozent Marktanteil ein. Bei RTL stehen am Ende immerhin solide 9,0 Prozent Anteil am entsprechenden Markt und erneut die Frage, wie das so weitergehen soll.

© AGF Videoforschung in Zusammenarbeit mit GfK; videoSCOPE 1.3, Marktstandard: TV. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/130291
Finde ich...
super
schade
91 %
9 %
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelDer «Schlagerboom» macht es spannend - Das ZDF dominiertnächster ArtikelDrei Filme - Eine Primetime
Es gibt 2 Kommentare zum Artikel
Familie Tschiep
24.10.2021 11:56 Uhr 1
Bei den Werberelevanten dominant. Wie sieht es mit den Vorgängerstaffeln aus?
silvio.martin
24.10.2021 18:32 Uhr 2
"Doch eine Woche später können sind die Karte neu gemischt "



Vielleicht mal den Duden hervorkramen oder besser, wird hier eigentlich bei Neueinstellungen darauf geachtet, ob man überhaupt die deutsche Rechtschreibung insgesamt beherrscht. Eher nicht.



Ist es denn so schwer, vernünftige Texte zu schreiben, ohne größere Fehler????



Noch schlimmer ist eigentlich nur, dass ihr euch offensichtlich aufgegeben habt oder es euch schlicht und ergreifend sch....egal ist. Ich tippe eher auf das zweite, aber das erste ist eigentlich auch realistisch, wenn man es genau nimmt.
Weitere Neuigkeiten

Optionen

Drucken Merken Leserbrief



Heute für Sie im Dienst: Fabian Riedner Christian Lukas

E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipp


Surftipps


Werbung