TV-News

RTLZWEI setzt auf neue «Die Reimanns»-Folgen

von

Noch im Oktober gehen zehn neue Folgen mit Konny und Manu Reimann zur besten Sendezeit an den Start. Außerdem feiern «Die Stubers» ihr Comeback.

In diesem Jahr mussten die RTLZWEI-Zuschauer bislang auf neue Ausgaben der Doku-Soap «Die Reimanns – Ein außergewöhnliches Leben» verzichten, denn der Grünwalder Sender zeigte lediglich Wiederholungen am Nachmittag, die zuletzt alles andere als gut performten und teilweise gar weniger als zwei Prozent Marktanteil in der werberelevanten Zielgruppe markierten. Nur Anfang des Jahres schnitt die Sendung gut ab. RTLZWEI dürfte sich von den nun angekündigten zehn neuen Folgen mehr erhoffen.

Los geht es ab dem 20. Oktober. Immer mittwochs strahlt der selbsternannte Reality-Sender eine Doppelfolge über Konny und Manu Reimann aus, die sich in der neunten Staffel den Traum eines eigenen Strandhauses auf Hawaii erfüllen. Doch Konny hat mit dem neuen Haus noch viel zu tun, es muss renoviert, gemalert und eingerichtet werden. Manu widmet sich derweil den kleinen Feinheiten. In der just5media-Produktion kommt es außerdem zu einem Besuch der am Festland lebenden Kinder, die dort mit ihren Familien leben.

Im Anschluss an «Die Reimanns» wechselt RTLZWEI zurück nach Deutschland, genauer gesagt nach Mannheim, wo es diesmal nicht in die Benz-Baracken geht, sondern zu «Die Stubers». Der Sender hat immer mittwochs ab 22:20 Uhr fünf Folgen des Trödelformats angekündigt, von dem es im Februar erstmals zwei Ausgaben zu sehen gab. Damals machten «Deutschlands Trödelkönige» eine Stunde früher allerdings keine sonderlich gute Figur und erzielten nur Sehbeteiligungen von 3,5 und 3,6 Prozent bei den 14- bis 49-Jährigen.

Nun soll es für die Sendung, die von Splendid Studios produziert wird, besser laufen. Die Folgen drehen sich um die Mannheimer Trödelkönige, die als der größte Dienstleister für Haushaltsauflösungen und Entrümpelungen im Rhein-Neckar-Kreis gelten. Unternehmensgründer und Familienoberhaupt Jürgen Stuber möchte seine Firma nun aber an die nächste Generation weitergeben, doch ihm fällt es schwer loszulassen. Tochter Vanessa muss aber dringend eigene Erfahrungen machen, um das Unternehmen weiterhin erfolgreich führen zu können.

Kurz-URL: qmde.de/129852
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelGemeinsam mit Stephan Danzer: Banijay gründet Fiction-Labelnächster ArtikelRiccardo Simonetti: ‚Fernsehen war immer mein ultimatives Ziel‘
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel
Weitere Neuigkeiten

Optionen

Drucken Merken Leserbrief




E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipp


Surftipps


Werbung