Quotennews

Kampf um die goldene Ananas beschert Sat.1 Millionen

von

Bereit mit den Auftaktpartien der ersten und zweiten Fußball-Bundesliga verzeichnete die Fernsehstation tolle Reichweiten.

Am 23. Juli 2021 debütierte die zweite Bundesliga bei Sat.1, die zweite Hälfte erreichte 2,92 Millionen Zuschauer und verbuchte 16,2 Prozent bei den jungen Menschen. Drei Wochen später kam die Partie Borussia Mönchengladbach gegen den FC Bayern auf 5,76 Millionen Zuschauer und 25,1 Prozent. Beim jungen Publikum waren sogar 29,3 Prozent Marktanteil gemessen worden. Nachdem das Team von Julian Nagelsmann gegen die Fohlen nur ein 1:1 holte, musst man nun bei Borussia Dortmund einen Erfolg einfahren.

Oder sollte, denn: Der DFB-Supercup hat im Prinzip keine Bedeutung für die Mannschaften. Es tritt der Gewinner des DFB-Pokals gegen den Meister in der Bundesliga an. Sat.1 profitierte von der Übertragung aber dennoch: Die zwei Halbzeiten kamen auf 5,22 sowie 6,32 Millionen Zuschauer, die Marktanteile beliefen sich auf 18,3 sowie 23,8 Prozent. Bei den jungen Menschen wurden 1,49 sowie 1,75 Millionen ermittelt, die Marktanteile lagen bei 21,5 respektive 25,0 Prozent.

Auf dem chronisch schwach laufenden Sendeplatz um 19.00 Uhr punktete Sat.1 dagegen erneut nicht. Vor den Nachrichten wollten nur 0,44 sowie 0,59 Millionen Menschen die Vorberichte sehen, die zwei halbstündigen Sendungen fuhren 3,8 sowie 4,4 Prozent in der Zielgruppe ein. Die Highlights erreichten bei den Werberelevanten noch 0,69 Millionen Zuschauer, der Marktanteil belief sich auf tolle 14,3 Prozent.

Um 23.05 Uhr ging «Promi Big Brother» auf Sendung, die 90-minütige Show erreichte immerhin noch 0,96 Millionen Zuschauer. Mit 0,31 Millionen jungen Leuten wurden 11,2 Prozent Marktanteil erzielt. Zwischen 00.30 und 01.55 Uhr ging «Promi Big Brother – Die Late Night Show» auf Sendung, die auf 9,2 Prozent der Umworbenen kam. Bleibt für Sat.1 zu hoffen, dass der späte Sendeplatz nicht für enttäuschende Marktanteile am Donnerstagmorgen sorgt.

© AGF Videoforschung in Zusammenarbeit mit GfK; videoSCOPE 1.3, Marktstandard: TV. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/128864
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelHeilige Maria! «RTL Direkt» rutscht auf 5,4 Prozentnächster ArtikelLouis De Funès bringt Nitro-Zuschauer zum Lachen
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief



Heute für Sie im Dienst: Christian Lukas Fabian Riedner

E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipp


Surftipps


Werbung