TV-News

Stefan Kuntz wird Sat.1-Bundesliga-Experte

von

Während der Europameisterschaft war Kuntz noch Experte in der ARD.

Am Freitag beginnt die neue Bundesliga-Saison mit dem Traditionsduell zwischen Borussia Mönchengladbach und dem Serienmeister Bayern München. Die Partie aus dem Borussia-Park wird nicht nur bei DAZN, sondern auch bei Sat.1 im Free-TV zu sehen sein. Matthias Opdenhövel gibt dann sein Comeback am «ran»-Mikrofon und ist als Moderator im Einsatz. Sat.1 hat nun angekündigt, dass Opdenhövel prominente Unterstützung erhalten werde, und zwar vom amtierenden U21-Europameistertrainer Stefan Kuntz, der während der diesjährigen UEFA Euro 2020 für die ARD als Experte aktiv war. Er wird auch die anderen Live-Übertragungen für den Münchner TV-Sender begleiten, allerdings nicht beim Super Cup zwischen Dortmund und Bayern München am kommenden Dienstag, 17. August. Dort wird Markus Babbel für ihn einspringen, da Kuntz auf einer DFB-Trainertagung weilt.

„Als «ran» begann, die Bundesliga zu übertragen, war Stefan Kuntz Torschützenkönig und Europameister. In diesem Jahr hat er als Trainer die U21-Nationalmannschaft zum zweiten Mal zum EM-Titel geführt - live bei «ran». Stefan war von Beginn an unser Wunschkandidat als Bundesliga-Experte. Herzlich willkommen im Team, Stefan Kuntz!“, kommentiert «ran»-Sportchef Alexander Rösner die Verpflichtung.

Stefan Kuntz erklärt: „Die Art und Weise der U21-Übertragungen und die Zusammenarbeit mit der «ran»-Redaktion haben mich sehr überzeugt. Jetzt als Experte ein Teil dieses Teams zu werden, ist natürlich großartig. Das wird für mich genauso spannend wie die bevorstehende Bundesliga-Saison. Die ersten Spiele mit Gladbach, Dortmund und Bayern sind ein Hammer-Start, der attraktiver nicht sein könnte.“

Sat.1 startet am Freitag, 13. August, bereits um 18:55 Uhr mit der Vorberichterstattung des Bundesliga-Eröffnungsspiels. Der Anpfiff erfolgt um 20:30 Uhr. Zwischen 19:55 Uhr und 20:05 Uhr sendet der Bällchensender eine verkürzte Ausgabe der «Sat.1 Nachrichten».

Kurz-URL: qmde.de/128726
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelARD-Programmdirektorin Strobl plant Konkurrenz zu «Markus Lanz»nächster ArtikelNach großer Resonanz: WDR wiederholt «Warum Kinder keine Tyrannen sind»
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief



Heute für Sie im Dienst: Fabian Riedner Veit-Luca Roth

E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipp


Surftipps


Werbung