TV-News

«Wer stiehlt mir die Show?»: Shirin David muss zum Finale passen

von

Die Rapperin brach sich bei den Proben zur gestrigen Show den Knöchel. Als Ersatz steht eine Kandidatin aus der ersten Staffel zur Verfügung.

Aus Quotensicht läuft es für die ProSieben-Sendung «Wer stiehlt mir die Show?» sogar noch besser als in der Premierenstaffel im Januar und Februar diesen Jahres, wenngleich die Sommerrunde in der Spitze nicht ganz mit den fünf Folgen mithalten kann. Damals waren bis zu 19,7 Prozent in der Zielgruppe möglich. Bei den bislang ausgestrahlten fünf Episoden liegt der Spitzenwert bei 17,7 Prozent, der am gestrigen Dienstag ausgestrahlt wurde. Im Schnitt liegt die Sehbeteiligung bei den Umworbenen bei 16,2 Prozent, die erste Season schaffte es auf 15,7 Prozent. Eine Chance gibt es für die Florida-TV-Produktion aber noch einen neuen Rekord aufzustellen, denn in der kommenden Woche steht noch eine weitere Folge an.

Diese wird dann allerdings ohne Shirin David stattfinden müssen, die am Dienstag die Show moderierte, im Finale aber gegen Joko Winterscheidt verlor, der folglich in der kommenden Woche wie in den ersten drei Shows als Moderator fungieren wird. Der Grund für Davids Fehlen wurde in der Sendung gleich zu Beginn offenbart, denn sie moderierte ihre Ausgabe mit einem gebrochenen Knöchel, weswegen sie an der letzten Aufzeichnung der Sendung nicht mitwirken konnte.

Die Runde um Bastian Pastewka, Teddy Teclebrhan und Wildcard-Kandidatin Stefanie sowie Moderator Winterscheidt bleibt aber nicht zu viert, denn für das Staffelfinale, in dem nicht um die nächste Show, sondern um das Cover des Rätselhefts „Witziges Rätsel-Karussell“ gespielt wird, springt Palina Rojinski ein. Sie war bereits in der ersten Staffel zusammen mit Thomas Gottschalk und Elyas M’Barek Teil des Ratepanels. Übrigens: Anfang des Jahres gewann M’Barek die letzte Show und zitierte daraufhin das erste Cover des „Witzigen Rätsel-Karussell“.

Mehr zum Thema... Wer stiehlt mir die Show?
Kurz-URL: qmde.de/128723
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelQuotencheck: «FBI: Most Wanted»nächster ArtikelBettina Wente: ‚Uns hat die Frage umgetrieben, wie wir uns in einem rigiden politischen System verhalten würden‘
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel
Weitere Neuigkeiten

Optionen

Drucken Merken Leserbrief




E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipp


Surftipps


Werbung