Quotennews

«Tour de France»: 5. Etappe wieder unter 1 Million

von

Nach 2 Etappen mit jeweils über 1 Million Zuschauern musste sich das Erste gestern wieder mit weniger zufriedengeben.

Am 26. Juni startete die diesjährige «Tour de France» und das Erste war direkt mit einer Übertragung der Strecke von Brest nach Landerneau ab 15:00 Uhr dabei. Ebenfalls dabei waren noch verhaltene 0,81 Millionen Zuschauer, welche einen Marktanteil von 8,7 Prozent besorgten. Bei den Jüngeren muss das Radsport-Event des Jahres noch kämpfen, hier ergaben sich lediglich 0,1 Millionen Zuschauer und ein Marktanteil von 4,2 Prozent. Am sowohl 27., als auch am 28. Juni übertrug das Erste dann Etappe 2 und Etappe 3 mit jeweils über einer Million Zuschauer vor den Bildschirmen.

Auch die Zahl der jüngeren Zuschauer steigerte sich auf 0,23 und 0,19 Millionen Zuschauer. Bis gestern. Beim gestrigen Mittwoch und damit der 5. Etappe der «Tour de France» angekommen, fiel das Erste in alte Muster zurück. Die Etappe zwischen Changé und Laval zog lediglich 0,84 Millionen Zuschauer ab drei Jahren an, wodurch ein Marktanteil von nur 7 Prozent realisiert werden konnte. Zwischenzeitlich lag der Marktanteil der Übertragungen bei der 2. Etappe bereits bei 11,2 Prozent.

Auch bei den jüngeren Zuschauern musste das Erste zurückstecken, denn gestern waren nur 0,12 Millionen Zuschauer zwischen 14 und 49 Jahren vor den Bildschirmen dabei. Der Marktanteil belief sich damit auf 5,1 Prozent, auch in dieser Kategorie war man bei der 2. Etappe mit 0,23 Millionen Zuschauern und einem Marktanteil von 8,2 Prozent bereits deutlich besser. Weiter geht es heute mit der 6. Etappe der Tour und der Strecke zwischen Tours und Châteauroux.

Mehr zum Thema... ARD Das Erste Tour de France
© AGF Videoforschung in Zusammenarbeit mit GfK; videoSCOPE 1.3, Marktstandard: TV. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/127812
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelNur RTL kann noch relevant seinnächster ArtikelFilmförderanstalt schüttet 4,1 Millionen Euro an Fördergeldern aus
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief



Heute für Sie im Dienst: Christian Lukas Fabian Riedner

E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipp


Surftipps


Werbung