Quotennews

ZDF bewährt sich gegen die «Euro 2020»

von

Nicht nur in der Primetime zeigte das ZDF gestern, dass es neben der «Euro 2020» genügend Platz für Erfolge gibt.

Sobald die Live-Spiele der Euro 2020 angepfiffen sind und auch voll übertragen werden, wird es schwer zu konkurrieren. Daran ist wenig zu rütteln, jedoch zeigt das ZDF, dass man rund um die «Euro» durchaus erfolgreich sein kann. Beispielsweise «Bares für Rares» um 15:00 Uhr erspielte sich gestern mit 2,35 Millionen Zuschauern ab drei Jahren nicht nur einen Marktanteil von 24,1 Prozent, sondern auch das beste Ergebnis seit drei Wochen auf diesem Sendeplatz. Mit 0,21 Millionen Zuschauern zwischen 14 und 49 Jahren steht man den Übertragungen der letzten Wochen in nichts nach und auch der Marktanteil von 11,9 Prozent kann sich sehen lassen. Im Vergleich ging RTL zu dieser Zeit mit einer Wiederholung von «Die Superhändler - 4 Räume 1 Deal» regelrecht baden und erreichte nur 0,32 Millionen Zuschauer bei einem Marktanteil von 3,3 Prozent. Die Zielgruppe war hier mit 0,07 Millionen Zuschauern ebenfalls mehr als schlecht vertreten, es reichte immerhin für 4,2 Prozent Marktanteil.

Zurück zur Erfolgsstory ZDF und damit zu den «Rosenheim-Cops» ab 16:15 Uhr. Hier konnte das ZDF auf 2,57 Millionen Zuschauer zählen, welche im Vergleich zu den Vorwochen auf dem Sendeplatz am Vorabend für das beste Ergebnis seit dem 25. Mai sorgten. Jüngere Zuschauer waren hingegen mit 0,13 Millionen eher wenige vertreten, jedoch liegt man hier auch im Groben da, wo man sich die letzten Wochen präsentiert hat. Die Marktanteile lagen gestern bei schönen 25,1 Prozent insgesamt und 7,1 Prozent bei den Jüngeren. Sat.1 im Vergleich dazu präsentierte ab 16:00 Uhr eine Folge «Klinik am Südring» mit nur 0,64 Millionen Zuschauern und davon 0,1 Millionen Zielgruppenzuschauern. Die Marktanteile hier lagen bei 6,4 und 5,5 (ZG) Prozent.

In direkter Konkurrenz zu einer Live-Übertragung musste sich dann «SOKO Wismar» ab 18:00 Uhr beweisen. Das Ergebnis ist jedoch ein gutes für das ZDF. Mit 2,74 Millionen Zuschauern liegt man nicht weit hinter den Ergebnissen am letzten Mittwoch (2,92 Millionen) und auch in puncto Marktanteil kann man mit 17,4 Prozent durchaus zufrieden sein. Das wenig aussagekräftige Ergebnis der jüngeren Zuschauer belief sich auf 0,11 Millionen Zuschauer und einen Marktanteil von 3,1 Prozent. Hier lag man in der Vorwoche bei 0,14 Millionen Zuschauern und 4,9 Prozent Anteil. Das ZDF-Programm braucht sich also in keinem Belang gegenüber dem Programm der Euro 2020 verstecken und die "Ausrede" es schauen ja alle Fußball, kann nicht mehr einfach so gebracht werden.

© AGF Videoforschung in Zusammenarbeit mit GfK; videoSCOPE 1.3, Marktstandard: TV. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/127504
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelZwei Spielfilme sind weit vorn am Abendnächster Artikel«Clever Wohnen» geht schon Anfang Juli an den Start
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipp

Ingrid Andress live in Berlin und Hamburg
Ingrid Andress hat für Anfang 2022 Konzerte in Berlin und Hamburg bestätigt Ingrid Andress kündigte heute ihre internationale Headliner-Tour The Fe... » mehr

Surftipps

Ingrid Andress live in Berlin und Hamburg
Ingrid Andress hat für Anfang 2022 Konzerte in Berlin und Hamburg bestätigt Ingrid Andress kündigte heute ihre internationale Headliner-Tour The Fe... » mehr

Werbung