Quotennews

RTL-Film «Inferno» fällt hinter ProSieben und Sat.1 zurück

von

Der Actionfilm «Rampage: Big Meets Bigger» hatte auf dem Gesamtmarkt die Nase vorne, während «Die Unglaublichen 2» in der Zielgruppe überzeugten.

Auch an diesem Abend zeichnete sich wieder ein Dreikampf der Filmprogramme von RTL, Sat.1 und ProSieben ab. Ein weiteres Mal hatte RTL hierbei das Nachsehen. Der Mysterythriller «Inferno»  bewegte 1,67 Millionen Fernsehende zum Einschalten. Das Ergebnis war ein mauer Marktanteil von 5,8 Prozent. Und auch bei den 0,56 Millionen Jüngeren kam der Film nicht über eine enttäuschende Quote von 8,1 Prozent hinaus. Der Actionfilm «John Wick: Kapitel 2»  stand im Anschluss deutlich besser da und überholte mit 1,37 Millionen Zuschauern deutlich die anderen Filme, die nach 22 Uhr gesendet wurden. Solide 8,2 sowie 11,5 Prozent sicherte sich RTL mit der Ausstrahlung.

Auf dem Gesamtmarkt führte ProSieben mit dem Actionfilm «Rampage: Big Meets Bigger» die Statistik ein. 1,85 Millionen Filmfans entschieden sich für das Programm und ergatterten eine starke Sehbeteiligung von 6,4 Prozent. Bei den 0,74 Millionen Werberelevanten wurden gute 10,5 Prozent Marktanteil gemessen. Der Superheldenfilm «Deadpool» schloss sich mit 0,69 Millionen Neugierigen und passablen 3,8 Prozent Marktanteil an. Die 0,34 Millionen 14- bis 49-Jährigen fielen auf mäßige 6,8 Prozent Marktanteil zurück.

Sat.1 stand mit der Free-TV-Premiere «Die Unglaublichen 2»  ebenfalls gut da. Bei den 1,79 Millionen Fernsehzuschauer kam eine gute Quote von 6,2 Prozent zustande. In der Zielgruppe überholte der Sender die anderen Filme deutlich und setzte sich mit 0,88 Millionen Jüngeren an die Spitze. Dies resultierte in einem sehr starken Marktanteil von 12,5 Prozent. Für die Actionkomödie «Mr. & Mrs. Smith» blieben 0,85 Millionen Fernsehende und ein passabler Marktanteil von 5,1 Prozent übrig. Die 0,42 Millionen Umworbenen hielten sich bei hohen 9,0 Prozent.

© AGF Videoforschung in Zusammenarbeit mit GfK; videoSCOPE 1.3, Marktstandard: TV. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/127006
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger Artikel«Grill den Henssler» legt zum Staffelfinale wieder deutlich zu nächster ArtikelDas Interesse an «Let's Dance Kids» sinkt in Woche zwei deutlich
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel
Weitere Neuigkeiten

Optionen

Drucken Merken Leserbrief



Heute für Sie im Dienst: Fabian Riedner Veit-Luca Roth

E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipp


Surftipps


Werbung