Quotennews

«Take Me Out»: Der RTL-Spätprogramm-Garant

von

Die Zeit nach der Primetime kann bei vielen Sender keine schöne Sendezeit sein. Oft sinkt die Zuschauerbeteiligung schnell und das Interesse sinkt. RTL sendet seit vier Wochen nach der Primetime stets «Take Me Out».

In den letzten drei Wochen lief das Format mit Ralf Schmitz nach der Show «Denn sie wissen nicht, was passiert», hatte also stets in große Fußstapfen zu treten. Bei den ersten beiden Folgen gelang es «Take Me Out» mit 0,98 und 0,95 Millionen Zuschauern stets knapp eine Million aus der Primetime zu halten, die Marktanteile lagen in Woche eins und zwei bei 12,2 und 12,6 Prozent. In der Zielgruppe verlor man stets etwas mehr als die Hälfte der Zuschauer aus der Primetime und landete zum 10. April bei 0,53 Millionen, zum 17. April bei 0,43 Millionen Zuschauern zwischen 14 und 49 Jahren. Auch aufgrund der späten Stunden liegen die Marktanteile bei sehr hohen 19,8 und 18 Prozent.

Folge drei von «Take Me Out» konnte zum 24. April dann die bisher meisten Zuschauer aus der Primetime halten. Exakt 1 Million Zuschauer verweilte bei RTL und sorgten so für 11,2 Prozent Marktanteil. In der Zielgruppe war man nicht besser als zuvor und belegte mit 0,48 Millionen Zuschauern 15,9 Prozent des Marktes. Auch nach der «Jauch-Schöneberger-Gottschalk-Show» setzt RTL zum Samstagabend auf ein langes Show-Format und so hatte «Take Me Out» zum 1. Mai mit «Die größten Fernsehmomente der Welt» erneut ein Dreistunden-Format vor der Nase.

So konnte die Kuppel-Show ab Mitternacht noch 0,97 Millionen Zuschauer ab 3 Jahren halten und so einen Marktanteil von 8,9 Prozent erwirtschaften. In der Zielgruppe verlor man mit 0,52 Millionen Zuschauern kaum etwas im Vergleich zur Primetime (0,69 Millionen). Der Marktanteil kletterte damit auf 14,9 Prozent. Von großer Brisanz braucht man in diesem Vergleich nicht sprechen, es sind schließlich auch keine neuen Folgen von «Take Me Out», jedoch hält das Programm zu später Stunde stets viele Primetime-Zuschauer und ist so ein stets guter Tagesabschluss für RTL.

© AGF Videoforschung in Zusammenarbeit mit GfK; videoSCOPE 1.3, Marktstandard: TV. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/126563
Finde ich...
super
schade
81 %
19 %
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelBlockbuster-Battle: Gibt es einen Gegner für «Star Wars»?nächster Artikel«Nobody» – Unterhaltsame Action alter Schule
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel
Weitere Neuigkeiten

Optionen

Drucken Merken Leserbrief



Heute für Sie im Dienst: Veit-Luca Roth Fabian Riedner

E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipp


Surftipps


Werbung