TV-News

Neue Folgen der unkonventionellen Geschichtssendung mit Moritz Harms

von

«Wir sind Geschichte» meldet sich Ende Mai mit neuen Folgen auf ntv zurück.

Mit gleich drei neuen Folgen von «Wir sind Geschichte» mit Redakteur und Geschichtslehrer Moritz Harms meldet sich die Serie am 25. Mai um 20:15 Uhr bei ntv zurück. Die Themen sind dabei immer historisch relevant und verständlich erklärt. Die erste Folge dreht sich um das atomare Wettrüsten, gefolgt von einer Sendung zu politischen Attentaten und abschließend behandelt er die Europäischen Union. In «Wir sind Geschichte» versucht Moritz Harms es dem Zuschauer so anschaulich wie möglich zu machen. Dazu stoppt oder spult Harms die Videos, die das Thema veranschaulichen sollen, auch gern einmal zurück, um gewisse Details zu erklären. Der Titel der Serie wird dabei nicht außer Acht gelassen, denn bei jedem Thema der Geschichte werden Rückschlüsse auf unsere heutige Zeit gezogen und es dreht sich immer um die Kernfrage: „Was hat das jetzt mit uns zu tun?“

Die erste neue Folge der Geschichtsserie handelt vom atomaren Wettrüsten, um Städte wie Hiroshima, Nagasaki, Kuba oder West-Berlin, die die Menschheit sofort mit der tatsächlichen oder Beinahe-Katastrophe der atomaren Vernichtung verbindet. In «Wir sind Geschichte - Das atomare Wettrüsten» nimmt Moritz Harms den Zuschauer mit in den Konflikt zwischen West und Ost. Auf dem Höhepunkt des Kalten Krieges hatten die beiden Supermächte USA und Sowjetunion fast 40.000 Atomsprengköpfe in ihren Waffenarsenalen. Mit dieser gewaltigen Sprengkraft hätten sie sich im Ernstfall mehrfach auslöschen können. Und mit ihnen die gesamte Welt. Mehr als einmal stand die Welt vor einer atomaren Katastrophe. «Wir sind Geschichte» zeigt, wie es so weit überhaupt kommen konnte und warum unser Überleben immer wieder von den guten Nerven Einzelner abhing. Moritz Harms zeigt nicht nur, wie die atomare Abschreckung die Welt so lange in Atem halten konnte, sondern auch, warum die Atombombe überhaupt erfunden wurde und wie die Deutschen dabei kräftig mitgemischt haben. Der Bogen wird dabei auch in die heutige Zeit gespannt. Denn mit der Atombombe wird immer noch Politik gemacht. Deshalb ist die Geschichte des atomaren Wettrüstens nicht nur hochaktuell, sondern auch noch lange nicht zu Ende.

Die Leiterin Primetime bei ntv Gabi Nensel sagt zu den neuen Folgen: „Die Reihe liefert Geschichte zum Anfassen, weit weg von klassischen Mustern. Wir haben noch viele spannende geschichtliche Ereignisse auf Lager, die es sich lohnt, näher zu beleuchten. Deshalb freuen wir uns sehr, dass wir mit Moritz Harms in eine zweite Staffel «Wir sind Geschichte» gehen und dem Zuschauer noch mehr Historie auf seine unkonventionelle Art präsentieren können.“

Mehr zum Thema... Wir sind Geschichte
Kurz-URL: qmde.de/126512
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelEin Hund könnte Kevins Rettung seinnächster ArtikelAbleger vom Ableger: Sat.1 schickt Michael Smolok auf Spezialeinsätze
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipp

My Dirt Road Diary - Reality TV mit Luke Bryan
Mit "My Dirt Road Diary" bekommt Luke Bryan seine eigene Realty TV-Serie auf IMDB Nachdem Luke Bryan 2015 und 2017 erste Gehversuche im Fernsehen b... » mehr

Surftipps

My Dirt Road Diary - Reality TV mit Luke Bryan
Mit "My Dirt Road Diary" bekommt Luke Bryan seine eigene Realty TV-Serie auf IMDB Nachdem Luke Bryan 2015 und 2017 erste Gehversuche im Fernsehen b... » mehr

Werbung