TV-News

ServusTV zeigt EM 2024 und 2028

von

In Österreich hat sich der Sender aus dem Hause Red Bull die Übertragungsrechte der Fußball-Europameisterschaft 2024 und 2028 gesichert und damit den ORF ausgestochen.

Der österreichische Fernsehsender ServusTV, der ohnehin ein breites Sportangebot dem österreichischen Publikum präsentiert, hat sein Portfolio prominent verstärkt und sich die exklusiven Übertragungsrechte an den Fußball-Europameisterschaften 2024 und 2028 gesichert. Zudem überträgt der Privatsender ausgewählte Qualifikationsspiele der österreichischen Nationalmannschaft für diese Turniere, sowie die European Qualifiers zur Weltmeisterschaft 2026.

„Eine neue Ära in Österreichs Fußballberichterstattung bricht an – ServusTV überträgt als erster Privatsender eine Europameisterschaft live und exklusiv im österreichischen Fernsehen. Ohne Gebühren, frei Haus. Die neue Vereinbarung mit der UEFA garantiert viele Spiele der österreichischen Nationalmannschaft und mit der EURO 2024 in Deutschland eine ganz besondere EM-Endrunde“, so Ferdinand Wegscheider, Intendant von ServusTV.

David Morgenbesser, Bereichsleiter Sportrechte & Distribution ergänzt: „Nach dem Erwerb der UEFA Champions League und Europa League können wir den Fans nun sämtliche UEFA-Wettbewerbe bei ServusTV präsentieren. Egal ob David Alaba in der Champions League oder im Dress der Nationalmannschaft, bei ServusTV hat der Zuschauer nun ein verlässliches Zuhause für seine österreichischen Fußballhelden. Es freut mich umso mehr, dass wir dies alles ohne Zugangsbeschränkung bei ServusTV und servustv.com präsentieren dürfen.“

Ab Juni 2024 berichtet ServusTV erstmals und vollumfassend von einer EM-Endrunde live. Schon im Vorfeld zeigt der Sender mithilfe eines Erstwahlrechts die attraktivsten Partien des Österreichischen Fußballbundes in der Qualifikation zum Turnier. In Deutschland hat sich vorrübergehend die Deutsche Telekom die Rechte an der Heim-EM gesichert, schloss aber mit ARD, ZDF und RTL in einen Rechtedeal ab, der es den Free-TV-Sendern ermöglicht ebenfalls die Spiele der Europameisterschaft in Deutschland zu zeigen.

Kurz-URL: qmde.de/125955
Finde ich...
super
schade
54 %
46 %
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelSuper RTL sichert sich kanadische Krime-Serie «Carter»nächster ArtikelDigital Natives: Hanna Plaß
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel
Weitere Neuigkeiten

Optionen

Drucken Merken Leserbrief




E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipp


Surftipps


Werbung