TV-News

Ausstieg: Hendrik Duryn verlässt «Der Lehrer»

von   |  9 Kommentare

Die 2021 ausgestrahlte Staffel wird die Letzte mit dem Hauptdarsteller sein. Die Produktionsfirma Sony wird danach aber trotzdem weitermachen. Eine weitere Staffel ist schon sicher.

Weit mehr als ein Jahrzehnt hat er den «Lehrer» gelebt, geliebt und geatmet und mit seinem Engagement, seiner wahnsinnigen Energie und dem ständigen Willen, das bestmögliche Programm zu machen, vor und hinter den Kulissen maßgeblich geprägt. Nicht nur seine tolle Arbeit vor der Kamera, sondern auch sein Gespür für Figuren und Themen bei seiner kreativen Mitarbeit im Drehbuch-Team sind immer auch Motor dieses langjährigen Erfolgs gewesen.
Astrid Quentell, Geschäftsführerin Sony Pictures Film und Fernseh Produktions GmbH über Hendrik Duryn
Nach Jessica Ginkel im Jahr 2019 wird nun auch Hendrik Duryn als Hauptdarsteller der RTL-Schul-Dramedy «Der Lehrer» aussteigen. Der Darsteller nimmt die Rolle des Paukers Stefan Vollmer seit rund 14 Jahren - die neunte Staffel, die RTL Anfang 2021 vermutlich am Donnerstagabend ins Programm nehmen wird, wird nun die letzte mit seiner Beteiligung sein. Duryn sagt: "Nach 14 Jahren als Stefan Vollmer bin ich voller Demut und Dankbarkeit, dass es mir vergönnt war, ein Teil dieser Produktion sein zu dürfen. Die unfassbar treue und große Fangemeinde werde ich vermissen, die Briefe, die Nachrichten, ob bei Facebook oder Instagram. Die intensiven Livechats nach den Shows. Wir sind zusammen erwachsen geworden und ich habe viel von unseren Zuschauern erfahren und gelernt. Dafür meinen Dank." Schon jetzt steht fest, dass die Produktionsfirma Sony Pictures Film und Fernseh Produktions GmbH im kommenden Jahr eine zehnte Staffel umsetzen wird - dann mit neuem Hauptdarsteller. Welcher Plan vorliegt, verriet RTL am Donnerstag nicht.

Von Senderseite sind die Fiction-Leiter Frauke Neeb und Hauke Bartel zuständig: "Zusammen mit der Sony schreiben wir seit Jahren eine große Erfolgsgeschichte. «Der Lehrer» geht mittlerweile in die neunte Staffel und ist die erfolgreichste deutsche Serie in der Zielgruppe. Hendrik Duryn war und ist für diesen Erfolg maßgeblich mit verantwortlich. Mit seiner schauspielerischen Hingabe hat er seiner Figur viel Herz und Authentizität verliehen und den Zuschauer zum Schwärmen, Lachen und Weinen gebracht. Zudem hat er immer mit großer Leidenschaft und Engagement das Format inhaltlich mitgeprägt und für die Wahrhaftigkeit gekämpft." Dass Duryn die Serie verlasse, würden beide bedauern, sagten sie.

Die neunte Staffel wird übrigens noch bis Anfang 2021 produziert. Schon in dieser Staffel gibt es Veränderungen, denn die Produktion ist umgezogen. Wurde das Format zuletzt in Köln hergestellt, laufen die Kameras nun in Bonn. Als Produzentin zeichnet sich Astrid Quentell verantwortlich, Producer ist Marc Schaumburg-Ingwersen. Redaktionell verantwortlich ist Evelin Haible. Headwriter sind Yannick Posse und Marcus Raffel. Regie führen Peter Gersina, Nico Zingelmann und Oliver Muth.

Mehr zum Thema... Der Lehrer TV-Sender RTL
Kurz-URL: qmde.de/121115
Finde ich...
super
schade
9 %
91 %
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelVerschollene Fassungen gesucht: Nameless Media hofft auf Mithilfenächster Artikel«Take Me Out»: Ralf Schmitz geht von RTL zu Sat.1
Es gibt 9 Kommentare zum Artikel
Sentinel2003
03.09.2020 09:55 Uhr 1
Wie bitte soll das ohne Ihn funktionieren??
AlphaOrange
03.09.2020 10:52 Uhr 2
Das frage ich mich allerdings auch.

"Der Lehrer" ist gleichbedeutend mit "Die Hendrik-Duryn-Show", alle anderen Figuren sind Staffage und erzählerisch fehlen der Serie schon seit Jahren die Impulse.

Der Fluch zu erfolgreicher Formate, es ist schwer, sie einfach einzustellen, wenn man es sollte.
Sentinel2003
03.09.2020 11:07 Uhr 3
Und, wenn, dann hätte RTL schon seit einigen Staffeln einen etwa Gleichwertigen Darsteller/rin einführen sollen/müßen!!



Dann sollten Sie die Serie mit ihm gleich absetzen bzw. beenden!
michael.ciao
03.09.2020 11:24 Uhr 4
Die sollen Elyas M Barek nehmen und schon läuft das noch besser wie vorher😃.

Oder Tom Beck. Da gibt es schon Möglichkeiten um es erfolgreich weiter zu produzieren.

Vielleicht wird es auch eine weibliche neue Hauptdarstellerin. Bin gespannt 😃
AlphaOrange
03.09.2020 12:01 Uhr 5
Klar kannst du eine Serie mit solchen Stars boosten. Die wirst du dafür allerdings nicht bekommen.
TwistedAngel
03.09.2020 12:46 Uhr 6
Barek vllt. nicht, aber Beck ist doch immer noch nur 1 Seriennase und wenn die Gage stimmt ...

Naja mir ist's egal, habe diese seltsame Serie noch nie gesehen bzw. immer direkt weiter geschaltet ...
Ricco
03.09.2020 13:36 Uhr 7
RTL verliert langsam alles was ihnen lieb und recht ist . Schade - aber die Marktanteile sind ja im

Juli unter 8 Prozent gefallen. Kabelfernsehen wird von Jahr zu Jahr unattraktiver ....
Lucifer
04.09.2020 12:19 Uhr 8
Also diese Serie funktioniert definitiv nur mit Hendrik Duryn!

Man kann ja auch keinen anderen Schauspieler wie Rowan Atkinson nehmen, um Mr Bean zu spielen! :grin:



Der Ausstieg der "Noske" war schon schwierig, da die Serie auch immer vom tollen Zusammenspiel der beiden Hauptdarsteller gelebt hat. Aber Sie haben es in der letzten Staffel relativ gut hinbekommen.



@Ricco

Das kann man nun wirklich nicht als Messwert nehmen. Quoten im Sommermonat Juli und dazu der gefühlt 10. Wiederholungsdurchlauf... da ist es klar, dass das irgendwann einbricht.

Was eher quotenmäßig ein Problem ist, und Anfang diesen Jahres auch war, ist die Aussetzung inmitten von neuen Folgen wegen der Europa League. Das wird sich leider auch nicht ändern, da RTL selbst wohl spätestens bei den K.O.-Spielen Anfang 2021 wieder in die Übertragung einsteigen wird.



"Der Lehrer" ist, meiner Meinung nach, eine der wenigen qualitativ hochwertigen Serien bei RTL. So eine gute Serie würde man normalerweise nicht mit dem heutigen RTL in Verbindung bringen.

Und bei aller eigentlichen Sympathie für einen Tom Beck... der passt toll in Serien wie Cobra 11 oder Einstein... aber "Der Lehrer" hat zuviel Tiefgang, um ihn dort einsetzen zu können. Es sei denn, RTL möchte die Serie komplett zerstören und verändert das gesamte Konzept.
Sentinel2003
04.09.2020 13:12 Uhr 9
Wenn ich eine Serie sehe, die zu 99pro von 2 Hauptdarstellern lebt, die eine aussteigt, der 2, eine Staffel danach, dann hat sich das Ding für mich erledigt!! Dann braucht es keinen Nachfolger mehr!!

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipp

Country-Fernsehserie Monarch wird produziert
Fox Entertainment schickt das Country Music Drama "Monarch" in Produktion Die amerikanische TV-Senderkette FOX hat das von Melissa London Hilfers g... » mehr

Surftipps

Country-Fernsehserie Monarch wird produziert
Fox Entertainment schickt das Country Music Drama "Monarch" in Produktion Die amerikanische TV-Senderkette FOX hat das von Melissa London Hilfers g... » mehr

Werbung