Primetime-Check

Samstag, 11. November 2017

von

Krimi triumphiert bei allen, Talent und Nacktdating bei den Jüngeren: Während beim Gesamtpublikum das ZDF dominierte, sicherte sich RTL bei den 14- bis 49-Jährigen den Primetime-Sieg.

Mit 7,16 Millionen Zuschauern dominierte «Wilsberg» im ZDF den Samstagabend. Der Krimi verzeichnete 23,2 Prozent Marktanteil und sicherte sich problemlos den Primetime-Sieg beim Gesamtpublikum. Mit 1,26 Millionen Zuschauern und 13,8 Prozent landete der Krimi bei den 14- bis 49-Jährigen nur hinter dem Angebot von RTL. «Das Supertalent» sicherte sich bei allen mit 4,75 Millionen Zuschauern und 15,7 Prozent zwar nur den zweiten Primetime-Rang, war aber in der werberelevanten Zielgruppe der unangefochtene Spitzenreiter. 23,8 Prozent Marktanteil resultierten aus 2,19 Millionen jungen Zuschauern. Der Staffelstart von «Adam sucht Eva» stand dem im Anschluss in Nichts nach und erzielte ebenfalls tolle 23,5 Prozent bei den Umworbenen, da 1,87 Millionen 14- bis 49-Jährige mit von der Partie waren.

Allerdings rangierte «Adam sucht Eva» mit insgesamt 3,63 Millionen Zuschauern (16,1 Prozent) noch hinter «Der Kriminalist» im ZDF, der exakt vier Millionen überzeugte (14,4 Prozent), jedoch waren nur 0,63 Millionen zwischen 14 und 49 Jahre alt (6,8 Prozent). Dahinter tummelten sich am Samstagabend die beiden «Donna Leon»-Wiederholungen im Ersten, für die sich 3,07 und 3,08 Millionen Zuschauer entschieden. Während die Filme bei den Jüngeren jeweils 3,8 Prozent verzeichneten, kamen beim Gesamtpublikum 10,0 und 11,7 Prozent zustande.

Mit etwa der halben Reichweite von «Donna Leon» rangierte «Galileo Big Pictures» auf dem siebten Primetime-Rang. 1,47 Millionen schalteten insgesamt ein, womit 5,5 Prozent Marktanteil einhergingen. In der werberelevanten Zielgruppe musste sich die Show nur RTL und dem ZDF geschlagen geben: 0,96 Millionen junge Zuschauer führten zu 11,1 Prozent Marktanteil. Unterdessen teilten sich «Hotel Transsivlanien» und «Die Verurteilten» mit jeweils 1,37 Millionen Zuschauern den Platz hinter «Galileo Big Pictures». Allerdings schlug sich der Animationsfilm bei Sat.1 bei den Umworbenen mit 8,5 Prozent etwas besser als der King-Klassiker bei VOX, der 7,2 Prozent erzielte.

kabel eins konnte seine Reichweiten im Laufe des Abends sogar leicht ausbauen. «Hawaii Five-0» startete um 20.15 Uhr noch mit 1,04 Millionen Zuschauern und steigerte sich danach auf 1,13 Millionen. Bei den 14- bis 49-Jährigen lief es mit 4,1 und 4,5 Prozent jedoch eher durchwachsen. Erst «Scorpion» und «Rosewood» konnten später mit 5,6 und 5,9 Prozent überzeugen. RTL II und «Voll normaaal» enttäuschten derweil mit 0,67 Millionen Zuschauer ab drei sowie 0,39 Millionen zwischen 14 und 49. Die Folge: schwache 2,2 Prozent bei allen und 4,3 Prozent bei den Umworbenen. Nur «Abraham Lincoln: Vampirjäger» war am Samstagabend noch schwächer unterwegs. Der Film verzeichnete ab 22 Uhr auf Sat.1 nur 0,62 Millionen Zuschauer, war aber mit 5,1 Prozent Marktanteil bei den Umworbenen etwas stärker.

© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/97044
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger Artikel«Der Hundeprofi» mit Staffelbestwertnächster ArtikelFrank Rosin: '«Rosins Restaurants» ist für mich eine Lebensaufgabe geworden'
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel
Weitere Neuigkeiten

Optionen

Drucken Merken Leserbrief



Heute für Sie im Dienst: Fabian Riedner Laura Friedrich

E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipp


Surftipps


Werbung