Quotennews

Bundesliga-Auftakt mit Rekord-Quoten

von

Das Spiel der Bayern gegen Mönchengladbach zog am Freitagabend zahlreiche Zuschauer vor ihre Fernseher.

Das Bundesliga-Eröffnungsspiel in den vergangenen Jahren

  • 2009: 5,39 Mio. (23,5 %)
  • 2010: 6,23 Mio. (24,2%)
  • 2011: 6,82 Mio. (25,1 %)
  • 2012: 6,02 Mio. (21,6 %)
  • 2013: 7,39 Mio. (27,4%)
Das Bundesliga-Eröffnungsspiel, das jedes Jahr traditionell an einem Freitagabend im Ersten über die Bühne geht, ist ein Garant für gute Quoten. In diesem Jahr servierten die Fußball-Verantwortlichen den Fans gleich zu Beginn mit Bayern gegen Mönchengladbach einen absoluten Klassiker. 7,39 Millionen Fans ab drei Jahren erließen sich das Spiel, das Bayern 3 zu 1 für sich entschied nicht entgehen, womit ein Marktanteil von starken 27,4 Prozent insgesamt einherging.

Die Quoten der vergangenen Jahre konnte das Auftaktspiel damit problemlos in den Schatten stellen (siehe Infobox), der sichere Tagessieg war dem Ersten bei Jung und Alt in jedem Falle nicht zu nehmen. Denn auch bei den 14- bis 49-Jährigen machte die Partie mit 2,13 Millionen Zuschauern und 23,3 Prozent eine überaus überzeugende Figur. Zusammengenommen mit den Zuschauern bei Sky erreichte das Duell übrigens sogar knapp acht Millionen Gesamtzuschauer (siehe dazu eigener Artikel).

Die Vorberichte zum Spiel waren ab 20.15 Uhr bereits auf 5,10 Millionen Zuschauer und 20,8 Prozent am Gesamtmarkt gekommen, die «Tagesthemen»  erreichten in der Halbzeitpause ebenfalls starke 6,01 Millionen Zuschauer. Eine weniger überzeugende Figur machte ab 22.45 Uhr hingegen der «Sportschau-Club» mit Alexander Bommes, der trotz des sehr starken Spiels nur noch 1,94 Millionen Fußballfans am Abschalten hinderte. Während bei allen sehr mäßige 10,1 Prozent heraussprangen, verbuchten Das Erste immerhin noch bei den Jüngeren überdurchschnittliche 8,4 Prozent.

Übrigens: Am Vorabend zeigte die ARD pünktlich zum Bundesliga-Auftakt die erste Folge von «Sportschau vor acht» . Die fünfminütige Sendung, die in den kommenden Wochen immer freitags den Sendeplatz von «Wissen vor 8» einnehmen wird, erreichte zu Beginn erwartet schwache 0,86 Millionen Zuschauer und 4,4 Prozent. Auch bei den Jüngeren war im chronischen schwachen Umfeld vor der «Tagesschau»  mit 3,2 Prozent nichts für Das Erste zu holen gewesen. Das bedeutete die schlechtesten Werte am ohnehin schwachen Vorabend.

© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/65449
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelFußball drückt RTLs Showabendnächster ArtikelPrimetime-Check: Freitag, 9. August 2013

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika

Thomas Kuhnert
RT @SkySportNewsHD: 22 Jahre nach Becker! Zverev schlägt Federer und steht im Endspiel der ATP-Finals: https://t.co/bFhn1v64JZ Das Finale?
Werbung
Werbung

Surftipps

Don Mescall mit Lighthouse Keeper auf Platz 1 der Charts
Lighthouse Keeper von Don Mescall auf Platz 1 der Irish Independent Albums Charts. Am 2. November 2018 wurde das Nachfolgealbum von Don Mescall, "L... » mehr

Werbung