Primetime-Check

Montag, 26. November 2012

von

Wie gut schnitt «Planetopia» im Anschluss an «Keinohrhasen» ab? Punktete kabel eins mit zwei Spielfilmen?

Eine neue Ausgabe von «Bauer sucht Frau» erreichte am Montag um 21.15 Uhr 7,08 Millionen Menschen, der Marktanteil lag bei tollen 22,3 Prozent. Mit 2,68 Millionen 14- bis 49-Jährigen sicherte man sich den Tagessieg, der Zielgruppen-Wert belief sich auf starke 21,4 Prozent. Danach erzielte das Magazin «Extra» 18,1 Prozent, beim Gesamtpublikum wurden 4,04 Millionen Zuschauer gewonnen. Bereits zur besten Sendezeit eröffnete Günther Jauch mit «Wer wird Millionär?» die Primetime, es waren 6,72 Millionen Zuseher dabei. Mit 20,0 bei allen sowie 16,3 Prozent lief das Format ordentlich.

Das ZDF punkte mit dem Spielfilm «Mandy will ans Meer», der 4,84 Millionen Zuschauer hatte. Beim jungen Publikum wurden 9,3 Prozent Marktanteil eingefahren, danach kam das «heute-journal» auf acht Prozent. Die Gesamtreichweite lag bei 3,75 Millionen, der Marktanteil fiel von 14,5 auf 12,3 Prozent. Ab 22.15 Uhr kam «Auftrag Rache» noch auf 3,30 Millionen Zuschauer, 17,4 Prozent Marktanteil waren die positive Folge. Bei den 14- bis 49-Jährigen wurden gute 11,9 Prozent eingefahren. Das Erste punktete mit einem «Brennpunkt» um 20.15 Uhr, der für 4,45 Millionen Zuschauer wichtig war. Mit Marktanteilen von 13,7 sowie 8,5 Prozent beim jungen Publikum lief es gut. Mit «Wilder Iran» ging es auf 3,59 Millionen und ungenügende 10,6 Prozent, ehe «Hart aber fair» um 21.10 Uhr nur noch auf 3,37 Millionen sowie 10,8 Prozent kam. Bei den jungen Leuten wurden 4,4 sowie 4,3 Prozent Marktanteil erreicht.

Mit Til Schweiger und dem Spielfilm «Keinohrhasen» erreichte Sat.1 gute Werte: 2,19 Millionen Menschen verfolgten die Komödie, die sieben Prozent Marktanteil holte. In der Zielgruppe wurden positive 12,7 Prozent Marktanteil erreicht, ab 22.35 Uhr kam «Planetopia» jedoch nur noch auf 6,5 Prozent. Die Reichweite lag bei den ab 3-Jährigen bei 0,76 Millionen Zusehern. Drei Folgen «Die Simpsons» brachten ProSieben nur mäßige Quoten. Ab 20.15 Uhr wurden 1,53, 1,43 und 1,32 Millionen Zuschauer eingefahren, die Zielgruppen-Ergebnisse lagen bei 10,1, 9,3 sowie 9,1 Prozent. Mit zwei weiteren Episoden von «Switch Reoladed» blieben die Quoten niedrig: 1,22 und 1,13 Millionen Zuschauer schalteten ein, die Werte bei den Werberelevanten betrugen 8,7 beziehungsweise 9,8 Prozent.

Da machte RTL II mit «Die Geissens» eine bessere Figur: Eine einstündige Episode unterhielt 2,12 Millionen Zuschauer, ehe «Der Trödeltrupp» hinterher auf 1,76 Millionen Menschen kam. Bei den jungen Leuten fuhr man erst 11,3, dann 9,3 Prozent Marktanteil ein. Bei kabel eins holten «The Tuxedo – Gefahr im Anzug» (1,23 Millionen) und «Irgendwann in Mexico» (0,68 Millionen) jeweils 5,4 Prozent bei den 14- bis 49-Jährigen. Neue Episoden von «CSI: New York» und «Leverage» bescherten VOX 3,04 sowie 2,08 Millionen Zuschauer, die Marktanteile lagen bei 9,1 beziehungsweise 6,6 Prozent. Bei den für die Werbewirtschaft wichtigen Menschen ergatterte man 12,4 und 8,9 Prozent. Ab 22.15 Uhr verzeichnete «Burn Notice» 9,9 Prozent, die Gesamtreichweite betrug 1,63 Millionen Menschen.

© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/60601
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger Artikelsixx: Veränderter Montag, alte Problemenächster ArtikelZDF punktet mit Filmen

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps

Fabian Harloff feiert mit Freunden sein neues Album
Zur Veröffentlichung seines neuen Albums lud Fabian Harloff viele Freunde zum Konzert. Die bisher heißesten zwei Tage des Jahres sollten hinter uns... » mehr

Werbung