Primetime-Check

Sonntag, 29. Januar 2012

von
Wie lief es für die Wiedersehens-Show des Dschungel-Camps? Und wie schlug sich «New Moon»  im Programm von ProSieben?

Tagessieger am Sonntag wurde – wie sollte es auch anders sein – die neueste Ausgabe des «Tatort»  im Ersten. Durchschnittlich 9,36 Millionen Menschen verfolgten den 90-minütigen Krimi, was zu 24,5 Prozent Marktanteil bei allen führte. Auch beim jungen Publikum hatte der Film klar die Nase vorn: 2,89 Millionen 14- bis 49-Jährige sorgten für durchschnittlich 18,3 Prozent. Deutliche Verluste hatte danach die Gesprächssendung «Günther Jauch»  zu verkraften. Sie fiel bei allen auf nur 12,9 Prozent bei 3,96 Millionen – bei den Jungen blieben gar nur 5,1 Prozent dran.

In der Zielgruppe belegte Sat.1 den dritten Platz. In Unterföhring kann man den Start der neuen «Navy CIS»-Folgen als durchaus geglückt bezeichnen. Die 21.15 Uhr-Folge holte 15,8 Prozent in der Zielgruppe. In dieser wurden 2,39 Millionen Zuschauer gemessen, insgesamt sahen 3,88 Millionen zu. Eine Stunde eher hatten sich schon 3,85 Millionen vor den Geräten versammelt, bei den Werberelevanten wurden 14,7 Prozent gemessen. Auch das wieder auf den Sonntagabend zurückgekehrte «Hawaii Five-0»  feierte mit 14,8 Prozent ein erfolgreiches Comeback.

Erfolgreich war auch ProSieben mit dem Film «New Moon» : 2,37 Millionen Umworbene sorgten ab 20.15 Uhr für 16,2 Prozent Marktanteil. Beim Publikum ab drei Jahren sahen genau drei Millionen Menschen die Hollywood-Produktion. Insgesamt mehr als doppelt so viele Zuseher hatte das Zweite mit einer weiteren «Rosamunde Pilcher»-Verfilmung: Diese kam auf 6,09 Millionen Zuschauer (15,9 %), bei den Umworbenen waren es 5,8 Prozent, die zusahen. Auf Senderschnitt kam RTL mit der Wiedersehenssendung des Dschungel-Camps – deshalb wird man in Köln durchaus zufrieden sein.

4,35 Millionen Menschen sahen ab 20.15 Uhr zu, dies entsprach 11,8 Prozent bei allen und 17,7 Prozent in der Zielgruppe. Mit 2,72 Millionen Zuschauern lag die von Sonja Zietlow und Dirk Bach moderierte Sendung die zweite Position im Primetime-Ranking. RTL II holte zur besten Sendezeit mit «First Strike» nur mäßige 5,3 Prozent, bei VOX lief es für «Das perfekte Promi Dinner»  mit 5,8 Prozent nicht wirklich besser. Gerade einmal 1,50 Millionen Menschen sahen die Produktion. Und auch kabel eins könnte am Sonntagabend erfolgreicher sein. Der Viererpack «Two and a Half Men»  kam auf Zielgruppen-Werte zwischen 4,1 und 4,9 Prozent.

© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/54655
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger Artikel«New Moon» läuft gut, doch nicht atemberaubendnächster ArtikelSchwächelnde Dschungel-Wiedervereinigung

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps

Fabian Harloff feiert mit Freunden sein neues Album
Zur Veröffentlichung seines neuen Albums lud Fabian Harloff viele Freunde zum Konzert. Die bisher heißesten zwei Tage des Jahres sollten hinter uns... » mehr

Werbung