Quotennews

«Wilsberg»: Seit April nicht mehr so gefragt

von   |  1 Kommentar

«Wilsberg» erreichte in der Primetime die größte Reichweite des Abends, doch danach ließen die Werte des Mainzer Senders deutlich nach.

Das ZDF zeigte ab 20:15 Uhr eine neue Ausgabe «Wilsberg». Das Drehbuch der neuen Ausgabe mit dem Titel «Alles Lüge» stammte aus der Feder von Sönke Lars Neuwöhner und Nathalia Geb. Regie führte Hansjörg Thurn. Seit April war keine Erstausstrahlung erfolgreicher. Es schalteten 7,55 Millionen Zuschauer ab drei Jahren ein, was zu einem Marktanteil von starken 22,4 Prozent führte. Damit war am Samstag nur die «Tagesschau» um 20 Uhr erfolgreicher. Von den Zuschauern zwischen 14 und 49 Jahren waren knapp eine Million dabei, 0,96 Millionen standen auf dem Papier. Der Marktanteil hier betrug sehr gute 10,7 Prozent. Im April holte «Vaterfreuden» eine Reichweite von 8,79 Millionen, davon 1,04 Millionen Junge. Die Marktanteile lagen bei 26,3 Prozent insgesamt und 11,4 Prozent.

Für eine Episode «Der Kriminalist» brachen die Werte ein. Die Gesamtreichweite mehr als halbierte sich auf 3,57 Millionen Krimi-Freunde. Ein Markanteil von unterdurchschnittlichen 11,8 Prozent war die Folge. Von den jungen Sehern blieben noch 0,51 Millionen vor dem Fernseher, die Einschaltquote traf den Senderschnitt von 5,9 Prozent. Das «heute journal» informierte ab 22:45 Uhr noch 2,83 Millionen Interessierte, wovon 0,57 Millionen jünger waren. 10,7 respektive 7,5 Prozent standen zu Buche.

Für die ersten Free-TV-Bilder des Spiels zwischen Borussia Mönchengladbach und dem FC Schalke 04 mussten die Fans bis 23 Uhr auf «das aktuelle sportstudio» warten. Die Highlights der beiden Traditionsvereine verfolgten dann 1,88 Millionen Fußball-Fans ab drei Jahren. 0,40 Millionen waren zwischen 14 und 49 Jahren. Der Marktanteil in dieser Gruppe betrug ordentliche 6,9 Prozent. Insgesamt fiel er mit 9,9 Prozent unterdurchschnittlich aus.

© AGF Videoforschung in Zusammenarbeit mit GfK; videoSCOPE 1.3, Marktstandard: TV. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/123135
Finde ich...
super
schade
75 %
25 %
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelFlorian Silbereisen versetzt Jung und Alt in Weihnachtsstimmungnächster ArtikelUschi Glas: ‚Ich bin ein normaler Mensch ohne Allüren‘
Es gibt 1 Kommentar zum Artikel
second-k
30.11.2020 22:49 Uhr 1
Es ist einfach so lustig hier!








Vor allem hatte es seit April keine Erstausstrahlung gegeben. >:)



Mein Vorschlag als Aufmacher zum vielbesprochenen Pretty in Plüsch von Freitag:



Megarekord: Pretty in Plüsch mit höchster Quote aller Zeiten

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps

Jamie O'Hara ist tot
Grammy-Gewinner Jamie O'Hara starb im Alter von 70 Jahren an den Folgen einer Krebserkrankung. Der Songschreiber Jamie O'Hara, dessen bekanntester ... » mehr

Werbung