Quotennews

Florian Silbereisen versetzt Jung und Alt in Weihnachtsstimmung

von   |  1 Kommentar

Nachdem die «Sportschau» einen neuen Reichweiten-Rekord in dieser Saison aufgestellt hatte, versetzte Florian Silbereisen sein Publikum in Weihnachtsstimmung. Es sahen sogar fast eine Million junge Zuschauer zu.

Das Erste baute an diesem Samstag auf sein Schlager-Aushängeschild Florian Silbereisen, der durch das «Adventsfest der 100.000 Lichter» führte. Er begrüßte unter anderem Andrea Berg, Ute Freudenberg, Ross Antony, Howard Carpendale und Uschi Glas bei sich und empfing mit ihnen das Friedenslicht aus der Geburtsgrotte in Bethlehem. Die gut dreistündige Show ließen sich 6,68 Millionen Schlager-Fans nicht entgehen. Dies sorgte für einen Marktanteil von sehr starken 22,0 Prozent. Auch bei den 14- bis 49-Jährigen fand die Sendung großen Anklang. 0,99 Millionen sahen zu, was zu sehr guten 11,8 Prozent führte.

Im vergangenen Jahr war das Zuschauerinteresse deutlich geringer. Das Erste generierte eine Reichweite von „nur“ 5,66 Millionen (21,0 Prozent), wovon 0,73 Millionen (9,4 Prozent) junge Seher waren. Erfolgreichstes Programm des Tages war einmal mehr die «Tagesschau» um 20 Uhr, die 8,35 Millionen Menschen informierte. Davon waren 1,99 Millionen im Alter zwischen 14 und 49 Jahren. Die Marktanteile lagen bei 26,6 Prozent insgesamt und 24,5 Prozent bei den Jüngeren.

Am Samstagnachmittag spielten sowohl Borussia Dortmund als auch RB Leipzig und zudem der FC Bayern München, also die Top drei der Bundesliga. Dies machte sich erneut bei der «Sportschau» bemerkbar, die seit Wochen steigende Zahlen vermeldet. Vergangene Woche sahen 4,94 Millionen Fußball-Fans zu. Diesmal knackte die Highlight-Sendung sogar die Fünf-Millionen-Marke und erreichte ein 5,09-millionenköpfiges Publikum, Rekord in dieser Spielzeit. Bei den 14- bis 49-Jährigen schalteten 0,95 Millionen Seher ein, was den Rekord von 1,06 Millionen des dritten Spieltags nicht brechen konnte. Die Einschaltquoten beliefen sich auf 19,4 Prozent insgesamt und 15,0 Prozent bei den jungen Zuschauern.

Auch Sky konnte sich über gute Werte bei der «Bundesliga Konferenz» freuen. Insgesamt schauten 1,94 Millionen Zuschauer ab drei Jahren den Pay-TV-Sender um 15:30 Uhr ein. Daraus resultierte ein Gesamtmarktanteil von guten 11,8 Prozent. In der Zielgruppe schaffte der Bezahlsender mit einer Reichweite von 0,87 Millionen Fans eine Einschaltquote von 20,2 Prozent.

© AGF Videoforschung in Zusammenarbeit mit GfK; videoSCOPE 1.3, Marktstandard: TV. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/123134
Finde ich...
super
schade
89 %
11 %
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelBlockbuster-Battle: Wer schlägt «Deadpool»nächster ArtikelUschi Glas: ‚Ich bin ein normaler Mensch ohne Allüren‘
Es gibt 1 Kommentar zum Artikel
second-k
19.12.2020 20:03 Uhr 1


Das ist ja schön. Es wird wieder mal versäumt, eine richtige „historische“ Einordnung vorzunehmen: Die Reichweite von 6,68 Millionen (die später übrigens noch höher ausgewiesen wurde) war die höchste, seit die Sendung diesen Namen trägt (2011?). Höhere Quoten gab es nur beim Vorgänger, dem Adventsfest der Volksmusik.

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipp

Country-Fernsehserie Monarch wird produziert
Fox Entertainment schickt das Country Music Drama "Monarch" in Produktion Die amerikanische TV-Senderkette FOX hat das von Melissa London Hilfers g... » mehr

Surftipps

Country-Fernsehserie Monarch wird produziert
Fox Entertainment schickt das Country Music Drama "Monarch" in Produktion Die amerikanische TV-Senderkette FOX hat das von Melissa London Hilfers g... » mehr

Werbung