Köpfe

Die Sachsenklinik von «In aller Freundschaft» zählt nun eine Ärztin mehr

von

Isabell Gerschke steigt in den Hauptcast der Sendung auf.

Sie wird als die unkonventionelle und frische Gynäkologin Dr. Ina Schulte in der Sachsenklinik in «In aller Freundschaft» verbleiben. Isabell Gerschke hatte ihr Debut im Juni dieses Jahres und darf nun in der Hauptbesetzung der Ärzte verbleiben.

Dabei ist Gerschke ein vielgesehener Gast in der Sachsenklinik. Sie spielte die Event Managerin Julia Benning im Serienspecial „Was wirklich zählt“ (2011), die Kommissarin Kristina Katzer in „Bis zur letzten Sekunde“ (2013), oder eine Gastrolle im Jahre 2007 in Folge 338 „Unter Verdacht“.

Laut ihrer eigenen Aussage freut sich die Schauspielerin nun langfristig den Charakter Dr. Ina Schulte spielen zu dürfen und sie entsprechend weiterzuentwickeln. Auch die MDR Fernsehfilm-Chefin Jana Brandt zeigt sich zufrieden und bringt die exzellente Zusammenarbeit zwischen Gerschke und den Formaten in den Fokus.

Im Auftrag des MDR und der ARD DEGETO läuft die wöchentliche Serie «In aller Freundschaft», immer dienstags um 21 Uhr im Ersten.



Kurz-URL: qmde.de/122067
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelEs darf wieder geraten werden: «The Masked Singer»nächster ArtikelHaben die Fans keine Lust mehr auf Länderspiele?
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps

Hal Ketchum im Alter von 67 gestorben
Hal Ketchum starb am Montag, den 23. November 2020. Zuletzt kämpfte er mit einer früh einsetzenden Demenz. Bekannt wurde Ketchum durch Songs wie "S... » mehr

Werbung