Quotennews

Bitter: Zweite «The Mole»-Folge hält ordentliche Auftaktergebnisse nicht

von   |  2 Kommentare

Die Produktion fiel somit weit unter den Senderschnitt. Die Suche nach dem Maulwurf, gezeigt in Sat.1, musste sich sogar von einem sehr populären Kabel-Eins-Film überholen lassen.

Nicht aufgepasst?

Einen kleinen technischen Fehler gab es am Mittwoch während der Ausstrahlung von «The Mole»: Sat.1 blendet mehrfach pro Sendung ein, wen die Zuschauer in ihrer Online-Abstimmung gerade für den Maulwurf halten. Gegen 21.45 Uhr baute sich diese Grafik aber nur halb auf; und blieb auch so mehrere Minuten stehen. Sie verdeckte somit einen Teil des Bildes...
Rückschlag für den Münchner Sender Sat.1: Die neue Strategie-Spielshow «The Mole» hat sich in ihrer zweiten Ausstrahlungswoche ein gutes Stück davon entfernt, wirklich ein Erfolg zu werden. Sah dies in der ersten Woche noch gar nicht so schlecht aus (die Produktion aus dem Hause Fabiola lief vor neun Prozent der Umworbenen) an, landete die zweite Folge am Mittwoch ab 20.15 Uhr nun bei klar schwächeren 6,7 Prozent Marktanteil. Die in Argentinien entstandene Ausgabe verlor gegenüber der Vorwoche satte 0,43 Millionen Zuschauer und landete nun noch bei 1,13 Millionen Zusehern.

Somit landete Sat.1 am Mittwoch sogar hinter den Kollegen von Kabel Eins. Dort schnitt zur besten Sendezeit der Filmklassiker «Forrest Gump» unglaublich erfolgreich ab. Mit 9,6 Prozent Marktanteil belegte er in der Zielgruppe Platz zwei hinter ProSieben. Insgesamt kam die Verfilmung am Mittwoch auf 1,47 Millionen Seher. Zurück aber zu Sat.1:

Noch schwächer lief es für den Münchner Sender dann zwei Stunden später, als ab 22.15 Uhr eine «Spiegel TV Reportage» zu sehen war. Die Quoten gingen hier auf 4,7 Prozent Marktanteil zurück. Die gemessene Reichweite lag bei noch 0,73 Millionen. Am Vorabend gibt es zudem weiterhin nur einen (kleinen) Lichtblick. «K11 – Die neuen Fälle» hält sich um 18 Uhr auf ordentlichem Niveau. Die dritte Folge der Neuauflage kam am Mittwoch auf 7,5 Prozent Marktanteil in der klassischen Zielgruppe – den zweitbesten Wert in dieser Woche. 0,97 Millionen Leute schauten zu.

Das erfolgreichste Sat.1-Nachmittagsprogramm war derweil das um 15 Uhr gezeigte «Auf Streife – Die Spezialisten». Die Scripted-Reality von filmpool bescherte dem Münchner Privatsender im Schnitt 11,7 Prozent Marktanteil. 1,08 Millionen Menschen ab drei Jahren schauten zu.

© AGF Videoforschung in Zusammenarbeit mit GfK; videoSCOPE 1.3, Marktstandard: TV. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/118332
Finde ich...
super
schade
38 %
62 %
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelÜberraschung: VOX-Staffelstart von «Magnum» überholt RTLs «Are you the One?»nächster ArtikelPrimetime-Check: Mittwoch, 13. Mai 2020
Es gibt 2 Kommentare zum Artikel
Kingsdale
14.05.2020 08:50 Uhr 1
Das war Abzusehen! «The Mole» reiht sich in die Spielshows ein, mit denen schon Pro7 und VOX in letzter Zeit misserfolge feiern konnte. Es ist nichts anderes. Ob es nun auf einer Insel oder sonst wo ist. Das haben die Zuschauer jetzt auch erkannt und alle, (wie immer) Lobholdigungen im Frühstücksfernsehen haben nichts genutzt! Bin gespannt, wie lang Sat.1 auch diese Show durchzieht, bis es ins Spätprogramm wandert. Nächste Woche werden die Quoten noch schlechter. Wie auch Bis Brother, wo Sat.1 bald sehr froh sein wird, wenn es zu ende ist.
Fabian
14.05.2020 09:06 Uhr 2
Es ist halt einfach unfassbar langweilig. Ich habe direkt beim ersten Spiel abgeschalten. Ich erfahre zunächst Unnützes in geballter Form über die Kandidaten, dann kommt das Rätsel, ich will miträtseln und es wird sofort aus dem Off gelöst. Dann darf ich 20 Minuten zuschauen, wie die Kandidaten das lösen.

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps

Leslie Jordan beim Hunker Down Radio
Schauspieler Leslie Jordan moderiert Hunker Down Radio. Via Apple Music Country können sich Hörer des Hunker Down Radio ab dem 28. Februar 2021 übe... » mehr

Werbung