3 Quotengeheimnisse

Playoff-Hype erreicht ProSieben, Musik-Streaming bricht neue Rekorde

von

Neben dem Blick auf die erste NFL-Übertragung der roten Sieben 2020 und die kleinen Sender haben wir dieses mal auch gewaltige Rekorde aus dem Musikstreaming-Bereich in Petto.

Seahawks und Eagles bescheren ProSieben am Abend traumhafte Quoten


Während «San Andreas» zu Beginn der Sonntags-Primetime bei den Unterföhringern noch recht zaghaft mit soliden 10,2 Prozent Marktanteil. Als am späten Abend dann aber der Football das Zepter übernahm, wurde der Abend so richtig erfolgreich. Mit dem letzten Spiel der «NFL-Wildcardround», in dem unter anderem auch das in Deutschland beliebteste Team - die Seattle Seahawks - vertreten war, kletterten die Marktanteile nach und nach stetig bergauf. Zum Kickoff schalteten im Schnitt 1,17 Millionen Zuschauer ein, die für ordentliche 5,2 Prozent Gesamtmarktanteil sorgten. In der klassischen Zielgruppe stieg die Sehbeteiligung auf ausgezeichnete 13,8 Prozent. Da knapp unter eine Million klassisch Umworbene dranblieben und in der Folge kaum Zuschauer verloren gingen, waren im zweiten Quarter noch vor Mitternacht grandiose 18,1 Prozent Marktanteil drin. Im abschließenden vierten Quarter erreichte die Übertragung des Playoff-Spiels im Schnitt gewaltige 23,5 Prozent Marktanteil. Dieses Wochenende dürfen sich Football-Fans dann über alle vier Spiele live bei ProSieben freuen.

«Dr. House» zum Start bei RTLplus nicht auf Super-RTL-Niveau


Seit diesem Montag ist der recht eigene Arzt mit seiner Crew nicht nur bei Super RTL, sondern auch bei RTLplus unterwegs. In der Vergangenheit bescherten Wiederholungen der Krankenhausserie Super RTL immer wieder bärenstarke Einschaltquoten, für RTLplus war das zur Premiere jedoch (noch) nicht der Fall. Am Montagabend zeigte der Sender direkt drei Folgen am Stück, die im Anschluss wiederholt wurden. Allerdings waren zum Start nur 70.000 Zuschauer dabei. So musste man sich mit 0,2 Prozent Gesamtmarktanteil zufrieden geben. Auch in der Zielgruppe war mit 0,3 Prozent nicht viel mehr drin. Erst ab 22 Uhr wurde «Dr. House» bei RTLplus etwas erfolgreicher. Dort lag die Reichweite mit 120.000 Millionen Zusehern immerhin im sechsstelligen Bereich. Bis in die späten Abendstunde steigerte sich die Serie noch auf gute 1,3 Prozent Marktanteil. Bei Super RTL war man da mit bis zu 3,4 Prozent für die True-Crime-Serie «On the Case» am Montagabend deutlich besser unterwegs.

Musik-Streams knacken 2019 die 100-Milliarden Marke


Audio-Streaming boomt, wie noch nie. Längst hat sich das Streaming als umsatzstärkstes Format im deutschen Musikmarkt etabliert. Wie eine Sonderauswertung von GfK Entertainment in Kooperation mit dem Bundesverband Musikindustrie (BVMI) zeigt, hat die Zahl der getätigten Musik-Streams im vergangenen Jahr mit 107 Milliarden Abrufen erstmals die 100-Milliarden-Marke geknackt. Im Vorjahr generierten die Deutschen noch 79,5 Milliarden und 2017 waren es “nur” rund 56,4 Milliarden Streams. Die Nutzungskurve zeigt also steil nach oben. Innerhalb von zwei Jahren hat sich die Anzahl der Musik-Streams nahezu verdoppelt. Mit 431 bzw. 407 Millionen Abrufen stellten die beiden großen Feiertage Heiligabend und Silvester auch 2019 neue Rekorde als bisher nachfragestärkste Tage auf. Grundlage der Auswertung sind werbebasierte und kostenpflichtige Musik-Streams ab einer Länge von 31 Sekunden. Als “Meistgestreamter Song des Tages” setzte sich am Weihnachtsabend “All I Want For Christmas Is You” von Mariah Carey mit 3,2 Millionen Abrufen an die Spitze der Hitliste.

Kurz-URL: qmde.de/114905
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger Artikel«Queen & Slim» - Ganz schön lässig auf der Flucht nächster ArtikelWitzig oder mutig? Sat.1-Comedyserien «Think Big» und «Die Läusemutter» laufen freitags
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps


Werbung