Soap-Check

Wir stellen vor: Eine Soap-Expertin wird neue Giftspritze am Fürstenhof

von

«Sturm der Liebe» bekommt auch in der neuen Staffel, die im November startet, wieder böses Blut. Warum Soap-Fans die neue Antagonistin sicher kennen. Und: Ein Abschied bei «GZSZ».

Lese-Tipp zum Vormerken

Björn Firnrohr, Chefautor der Serie «Sturm der Liebe», hat mit Quotenmeter.de ausführlich über die kommende Staffel der Dailynovela, aber auch über die Entwicklung des Formats gesprochen. Zu lesen gibt es das XXL-Wortlaut-Interview kommende Woche.
Es wird hochspannend in den kommenden Wochen bei der täglichen Serie «Sturm der Liebe» . Ehe sich Denise und Joshua das Jawort geben können, warten noch einige große Hürden auf die Verliebten. Hinter den Kulissen wird jedoch längst an der nächsten Staffel gearbeitet. Ab dem 6. November, also fünf Tage nach der romantischen Traum-Hochzeit, übernehmen Franzi und Tobias als neues Hauptpaar am Fürstenhof. Die Story der beiden ist schon durchgesickert: Franzi, eine Obstbäuerin, die gerne eigenen Cidre herstellen möchte, verliebt sich in den neuesten Saalfeld-Spross. Es ist Boris‘ verschollener Zwilling Tim, von dem bisher aber niemand etwas wusste.

Mit Tim wird dann – etwas zeitversetzt – auch die neue Antagonistin am Fürstenhof einziehen. Für böses Blut soll in der kommenden Staffel Nadja Holler sorgen. «Sturm der Liebe»-Chefautor Björn Firnrohr sagt gegenüber Quotenmeter.de. über die neue Figur: „Anders als Annabelle, die ja sehr von ihren Emotionen getrieben ist, ist Nadja eher hinter dem Geld her.“ Nadja ist nämlich die ehemalige Freundin von Tim. Als sie erfährt, dass ihr Ex nun am Fürstenhof lebt und somit Erbe eines großen Vermögens ist, möchte sie ihre Affäre mit ihm nur allzu dringend wieder aufleben lassen…

Gespielt wird Nadja von Anna Lena Class, die schon in zahlreichen Dailys mitgewirkt hat. Dem Publikum im Ersten ist sie bekannt aus ihrer Zeit bei «Rote Rosen» . Zwischen 2006 und 2009 war sie werktags um 14.10 Uhr als Tanja Wieland zu sehen. Danach zog es Class als Jutta in den «Marienhof». Ab 2014 begeisterte sie als Ricarda in RTLs «Unter uns» . Übrigens: Claas wirkte früher auch schon am Fürstenhof mit, wenn damals auch nur als Nebenrolle: Vor sieben Jahren war sie in der Rolle Lilly Schürmann zu sehen.

Claas spielte zuletzt nicht nur in Dailys mit, sondern auch in «SOKO»-Serien, dem Kinoprojekt «Safari»  oder in «Hubert und Staller» .

Die Quoten am Fürstenhof waren derweil zuletzt hoch wie ganz lange nicht mehr. In der letzten Septemberwoche kam die Bavaria-Produktion bei den 14- bis 49-Jährigen im Wochenschnitt auf 9,5 Prozent Marktanteil. In der Spitze wurden sogar 10,9 Prozent gemessen. Mit Blick auf die Wochenschnitte war dies die stärkste Woche am Fürstenhof seit Sommer 2017, als sich die zwölfte Staffel auf der Zielgeraden befand. Damals lagen die Werte eine ganze Zeit lang bei knapp zehn, teils sogar über zehn Prozent bei den 14- bis 49-Jährigen.

Insgesamt kam «Sturm der Liebe» Ende September auf 1,62 Millionen Zuschauer im Wochenschnitt, das beste Ergebnis seit Hochsommer. Die aktuelle Staffel wurde bis dato von rund 1,57 Millionen Menschen gesehen. Trotz des starken Schlussspurts wird die mittlere Staffelreichweite gegenüber Season 14 wohl um etwa 100.000 Zuschauer niedriger ausfallen. Die Quoten haben sich nach aktuellem Stand um 0,2 Punkte auf 14,1 Prozent minimiert.

Ab nach Griechenland


Die tägliche RTL-Serie «Gute Zeiten, schlechte Zeiten» verabschiedet in dieser Woche seine Schauspielerin Chryssanthi Kavazi. Wer zuletzt genau hinsah, stellte fest, dass ihre Figur Laura in ungewohnt weiten Klamotten zu sehen war. Der Grund ist einfach: Die Schauspielerin ist schwanger, Figur Laura aber eigentlich nicht. In der Serie trennt sie sich nun von ihrem Freund Philip Höfer und will Zeit bei ihrem Vater in Griechenland verbringen. Es wird eine Pause auf Zeit, aber eine längere Pause. Wann Kavazi wieder vor der Kamera steht, ist noch unklar. In einem PR-Interview mit RTL nannte sie als groben Zeitraum das erste Halbjahr 2020. Dehnt man diese Zeit maximal aus, dann wäre es möglich, dass Laura erst im Spätsommer 2020 wieder auf dem Bildschirm erscheint. Und wie geht es dann weiter? „Wenn Laura wiederkommt, wird sie bestimmt wieder den Kolle-Kiez aufmischen, aber mit wem, ist noch unklar. Es bleibt und wird spannend.“

Und so geht es weiter


Zurück an den Füstenhof: In der Montags-Folge von «Sturm der Liebe»  beobachtet Annabelle angespannt, wie Michael mit Hilfe einer Buchstabentabelle versucht, Kontakt mit Christoph aufzunehmen. Als Denise von den Fortschritten erfährt, eilt sie sofort ins Krankenhaus. Doch Christoph bricht die Kommunikation ab. Misstrauen derweil in der HotelKüche: Linda glaubt, André habe den Engpass in der Küche nur vorgespielt. Werner klärt das Missverständnis zwar auf, doch später muss André beobachten, wie Werner Linda vergnügt Anekdoten über ihren Großvater erzählt. Wird André weiter um Linda kämpfen?

Kurz-URL: qmde.de/112657
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger Artikel«Batwoman» feiert besten The-CW-Start des Jahresnächster ArtikelDer Preis für das erste Full-Season-Pick-Up in den USA der Saison 19/20 geht an…
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps

Midland im März 2020 live zurück in Deutschland
Das US-Country-Trio Midland gibt im März 2020 erneut Konzerte in Deutschland Nach ihrem Deutschland-Debüt am 6. März 2018 in Berlin komm Midland, p... » mehr

Werbung