Primetime-Check

Montag, 22. Juli 2019

von

Punktete Sat.1 mit dem Spielfilm «Buddy»? Kam «The Big Bang Theory» auf gute Quoten?

«Der 7. Tag» verhalf dem ZDF mit 3,90 Millionen Zuschauern zur Primetime-Marktführung. Mit 15,2 Prozent Marktanteil lieferte der Film ein ordentliches Ergebnis ab, bei den 14- bis 49-Jährigen standen 4,7 Prozent auf dem Papier. Das «heute-journal» generierte ab 21.45 Uhr noch 3,60 Millionen Zuschauer, die Marktanteile fielen auf 14,5 Prozent bei allen sowie 6,4 Prozent bei den jungen Leuten. 1,75 Millionen Zuschauer ab drei Jahren verfolgten ab 22.15 Uhr den Film «Spooks – Verräter in den eigenen Reihen». Mit 10,6 Prozent bei allen sowie 4,6 Prozent bei den jungen Menschen konnte man das Niveau nicht halten.

Das Erste startete mit «Plötzlich Papa» erfolgreich in den Abend. 3,43 Millionen Menschen sahen zu, der Marktanteil belief sich auf 13,4 Prozent. Mit 0,72 Millionen 14- bis 49-Jährigen angelte sich die blaue Eins 10,3 Prozent Marktanteil. Die «Tagesthemen», die schon um 22.05 Uhr auf Sendung gingen, verbuchten 2,14 Millionen Zuschauer und 9,5 Prozent Marktanteil. «Klimafluch und Klimaflucht» verfolgten 1,47 Millionen Zuschauer, der Marktanteil sank auf 8,5 Prozent. Beim jungen Publikum waren beide Formate mit 7,1 und 7,0 Prozent recht erfolgreich.

Bei RTL gab es eine neue Folge von «Bauer sucht Frau international» zu sehen. 3,37 Millionen Zuschauer waren beim Finale dabei, 0,92 Millionen gehörten zu den Umworbenen. Der Marktanteil lag bei 13,9 Prozent. Danach sahen 2,57 Millionen Menschen noch «Extra», der Marktanteil kletterte auf 13,9 Prozent. «Buddy» brachte Sat.1 1,02 Millionen Zuschauer und maue 7,7 Prozent bei den Umworbenen. Danach wollten noch 0,70 Millionen Zuschauer «Vincent will meer» sehen, die deutsche Produktion holte 8,1 Prozent in der Zielgruppe.

Auch kabel eins setzte auf zwei Spielfilme: «Beverly Hills Cop II» und «Passagier 57» lockten 0,86 sowie 0,64 Millionen Zuschauer an, die Marktanteile beliefen sich auf 6,3 und 5,7 Prozent. VOX setzte zunächst auf «Hot oder Schrott – Die Allestester», die auf 0,94 Millionen Zuschauer kamen. Der Marktanteil belief sich auf 7,8 Prozent, danach kam die zweite Folge von «Endlich kapiert?!» nur noch auf 4,6 Prozent.

Zwei neue Folgen von «F4lkenberg» brachten RTL II 0,41 und 0,30 Millionen Zuschauer, bei den Umworbenen schlug man sich mit 4,2 und 3,2 Prozent nicht mehr gut. Auch ProSieben machte keine gute Figur: Zunächst standen zwei alte «The Big Bang Theory»-Folgen auf dem Programmplan, die auf 0,74 und 0,74 Millionen Zuschauer kamen. In der Zielgruppe wurden 7,8 und 7,5 Prozent Marktanteil verbucht. Zwischen 21.15 und 21.45 Uhr gab es «Mom» zu sehen, jedoch fiel der Marktanteil auf 7,2 Prozent. Drei weitere «The Big Bang Theory»-Geschichten sorgten für 10,0, 12,9 und 14,1 Prozent Marktanteil.

© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/110921
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger Artikel«Sturm der Liebe» holt bei den Jungen die drittbeste Quote des Jahresnächster Artikel«Die Rosenheim-Cops» bleiben stark
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps

Wade Bowen im Hamburger Nochtspeicher
Junge, komm bald wieder! Es ist ein lauer Sommerabend in der Hansestadt Hamburg, auf den Straßen herrscht ausgelassene Stimmung. Wie jedes Wochenen... » mehr

Werbung